Altes Handy verkaufen? Bücher verkaufen? Momox? wirkaufens? Wer verkauft da was?

27. Juli 2012

Das Buch "World of Ornament" kostet im Handel ca. 150 Euro. Momox bietet mir grandiose 2,62 € dafür an.

Aloha Leute!
Gerade kam im Fernsehen eine Werbung für www.wirkaufens.de. Es wird dazu aufgerufen, seine alten Technikartikel, Laptops, Handys, Objektive etc. dort unkompliziert zum Verkauf anzubieten.
Gut, dachte ich – machste mal. Zack auf http://www.wirkaufens.de/ gegangen und aus Neugierde mal mein altes Handy zum Verkauf angeboten. Zustand ist volkommen in Ordnung, Batterie ok, Ladekabel vorhanden … ist nur halt kein Smartphone. ;) Aber, was dann rauskam, war der Hammer: Ich soll 0,29 € dafür bekommen. Zwar entfallen die Versandkosten, aber die Preise sind schon schrecklic – zumal, wenn die Geräte weiterverwendbar sind, aufbereitet und weiterverkauft werden und dann sicher nicht für 10 Euro. ; )

www.wirkaufens.de - Ja, ist klar ... aber ich verkaufe nicht.

Mal ehrlich? Wer verkauft da sein Zeug? Da wäre mir der Aufwand schon viel zu groß (Onlineverkauf abschließen, einpacken, alles zur Post zu schaffen), damit ich mich am Ende über 29 Cent freuen kann. Jede Pfandsammelaktion im vermüllten Park oder aufm Festivalgelände würde mehr bringen als diese Aktion.

http://www.momox.de ist genauso, richtet sich aber an Buchbesitzer, die sich von ihren Schätzen trennen möchten.
Ich rate echt davon ab. Da würde ich lieber in jedem Forum der Welt mit anderen Leseratten tauschen, privat auf http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/ verkaufen, alles zum Trödelmarkt schleppen, zum An- und Verkauf bringen, Freunden weitergeben oder kostenlos an ein Sozialkaufhaus geben.

Bei momox.de war es so, dass ich ein großes und wunderschönes Buch (The World of Ornament) zum Testen eingab (ISB-Nummer: 978-3-8228-2194-7), da es das teuerste gebundene Werk ist, das ich besitze. Ihr könnt ja selbst nachschauen, was man bietet oder das hier einfach schlucken: Das Buch „World of Ornament“ kostet im Handel ca. 150 Euro. Momox bietet mir grandiose 2,62 € dafür an. Absolut abartig!

 Das Buch "World of Ornament" kostet im Handel ca. 150 Euro. Momox bietet mir grandiose 2,62 € dafür an.

Ich habe mir das Buch vor zwei oder drei Jahren gekauft, da es wirklich ein Sammelsurium der schönsten Muster ist, die man sich überhaupt nur vorstellen kann. Das Buch ist riesengroß und richtig schwer – fast eine Bibel der Ornamente. Umso enttäuschter bin ich über solche Angebote. Das ist übrigens kein Einzelfall. Ich habe weitere 13 Bücher zum Test angeboten. Von 0,01 € bis hin zu 2,62 €. Das kann doch einfach nicht ernst gemeint sein.

Habt ihr schon mal über solche Portale verkauft? Ich finde, die Preise sind absoluter Hohn. Da finde ich wirklich andere Wege, meine Sachen sinnvoll weiterzugeben.

Das war mein Aufreger des Tages! tz tz tz
Signatur Robina Hood

More about Theresa aka Robina Hood

Ich blogge seit 2011 auf dieser Seite und bin stets auf der Jagd nach tollen Produkten und Ideen. Gute Produkte kriegen ein GO, schlechte Produkte ein NO. Ich interessiere mich für alles, was das Leben angenehmer und schöner macht: Beauty, Food, Technikgoodies, Fashion und Natur. Folgt mir auch auf Instagram: fraurobinahood

9 Comments
    1. Ich habe neulich mal bei Rebuy vorbeigeschaut. Eigentlich, weil ich was günstig suchte. Ok, die Preise waren ok, da kann ich nicht meckern. Aaaaaber als ich dann aus Neugier mal schaute, was die mir für meine Fachbücher boten, bin ich fast hinten über gefallen. Ist ja schön und gut, dass man es kostenlos einsenden kann, aber dass man mir z.B. für eine Harry Potter DVD gerade einmal 19Cent anbietet oder für ein Fachbuch das nicht mehr aufgelegt wird aber ein Klassiker im Studium ist nur lachhafte 1,25Euro vorschlägt ist dreist und absolut unverschämt! Ich habe nichts dort verkauft und werde es auch nicht tun!

      1. Es scheint nicht umsonst immer eine FAQ-Rubrik auf den Seiten zu geben, in der dann meist die Frage „Wie kommt es zu den Preisen?“ vorkommt. tja ja
        Ich würde wirklich niemals meine Sachen dort verkaufen. Lieber einen An- und Verkauf unterstützen, der noch greifbar ist oder eben FLohmarkt, tauschen, Freunde … Das sind mir wirklich zu fiese Produktkraken.

    1. hey :)

      also ich habe mit momox super erfahrungen gemacht. ich hab mal ne kleine kiste mit alten büchern und cds eingeschickt und dafür ca. 15 euro oder sowas bekommen (wobei ich den eindruck habe, dass man für „seltenere/ungewöhnlichere“ sachen im vergleich mehr geld bekommt als für 0815-ware). ja und knapp 25 euro hat mein altes handy eingebracht.. auf ebay bin ich mein zeug dagegen nie losgeworden. und selbst wenn ich merken würde, dass ich es dort doch an den mann bringen könnte, wäre mir der aufwand einfach zu hoch (alle angebote erstellen, verpacken, verschicken… -.-). ja also ich kanns nur empfehlen. aber wenn man natürlich an den sachen hängt, dann überwiegt vielleicht doch der emotionale wert. ich hab auch nicht alles eingeschickt, was bei mir unbenutzt rumsteht. an einigen alten cds hängt einfach mein herz :D aber ja, der rest war mir echt egal und ich war froh, als ich es los war und sogar noch was dafür bekommen hab :)

      liebe grüße
      julia

    1. Hallo Robina,
      höhere Preise kann ich Dir leider auch nicht bieten. Aber damit wenigstens das Vergleichen der Preise der unterschiedlichen Anbieter einfacher und schneller geht, möchte ich Dir unser Vergleichsportal Werzahltmehr ans Herz legen.
      Da kannst Du mit Hilfe der ISBN oder EAN die Preise von über 30 Anbietern in Sekunden ermitteln. Kostelnlos natürlich und vielleicht zahlt einer ja doch etwas mehr für Deine Sachen :)

      Gruß,
      Dirk

      1. Hallo Dirk,
        vielen Dank für die Nennung deines Portals. Einige Leser dürfte das sicher sehr interessieren. Mein Handy bleibt dann als „Erinnerungsstück“ in der Schublade liegen. Da ist es nicht allein und kann sich auch noch an ein altes 3310 kuscheln. ;)
        Ich glaube, ich bleibe wirklich beim Privatverkauf. Zwar ein wenig mehr Aufwand, dafür aber direkter und ein wenig einträglicher.
        Beste Grüße

    1. Hi Robina,

      ich finde die Preise die man für seine alten Handys erhält lächerlich. Das lohnt sich in den meisten Fällen einfach nicht.

    1. Hi Robina,

      alternativ zu werzahltmehr gibt es da noch den Preisvergleich Bonavendi!
      Damit habe ich deshalb gute Erfahrungen gemacht, da gerade bei mehreren Artikeln die Weiterleitung zum Partner sehr gut klappt! Bei einigen Ankäufern ist ein Warenkorbübertrag möglich, sodass man nicht mehr jeden Artikel einzeln nochmal eingeben und suchen muss.
      Außerdem gibt es eine ganz bequeme Möglichkeit der Warenkorboptimierung, über die man die Händler auswählt, die man favorisiert und immer gleich sieht, wie sich der gebotene Preis entsprechend ändert. Das fand ich bei meinem letzten Verkauf sehr hilfreich!
      Falls Du oder Deine Leser es mal ausprobieren wollt: https://www.bonavendi.de/
      Gerade beim Verkauf von Büchern habe ich damit sehr gute Erfahrungen gemacht!

      Viele Grüße,
      Sabrina

      1. Habe mir die Seite gerade mal angesehen. Ist recht nett gemacht als Art „Schirmherr über die Anbieter“. Ähnlich check24 usw. Freut mich, wenn du gute Erfahrungen machen konntest.
        Ich selbst halte nichts davon, meine Sachen über solche Anbieter zu verkaufen. Da komme ich bei ebay-Kleinanzeigen deutlich besser. Wenn ich heute das Buch „The World of Ornament“, das in bestem Zustand ist und mich 130 Euro gekostet hat, dort anbieten würde, bekäme ich bestenfalls 6,86 €. Das ist einfach nur ein Witz. Bei ein paar Psyhologiebüchern, die ich gerade per ISBN eingegeben habe, 0,32 €, 0,08 € und beim „besten Buch“ 4,06 € … Von solchen Seiten kann mich wirklich niemand überzeugen. Perlen vor die Säue.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.