DIY Dremel & Ei: Ostereier fräsen, ritzen, kratzen

4. April 2015

Hallo zusammen,

seit Jahren bekannt, aber nie gemacht: Muster in Eier fräsen. Warum eigentlich nicht? Anlässlich eines Artikels in der aktuellen Landlust habe ich mich aber dazu anstiften lassen, ein paar Eier zu gestalten. Meine Mama hat die Zeitschrift nun im dritten Jahr abonniert und ich lese sie mir jedes Mal durch, wenn ich bei meinen Eltern zu Besuch bin.

In der Märzausgabe der Zeitschrift sind weiße Ostereier zu sehen, die mit einem Feinbohrer bearbeitet wurden. Dazu wurden die Eier ausgeblasen und Muster reingebohrt. Dazu braucht man in jedem Fall eine Kleinbohrmaschine, der landläufig unter dem Begriff Dremel läuft. Das hier ist meine Kleinbohrmaschine. Sie leistet mir schon knapp drei Jahre treue Dienste und ich habe allerlei Zusatzteile dafür angeschafft. Angefangen bei Präzisionstrennscheiben bis hin zum Polierset). Diese Maschine war mir in meinem eine unglaublich große Hilfe. :)

Idee Nummer 1: Florale Muster bohren, tupfen, ritzen und zeichnen

Ob florale Muster, geometrische Figuren oder fröhliche radiale Tupfen; der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt und ihr könnt nach Lust und Laune stippen bohren, ritzen und zeichnen. Für den richtigen Druck, mit dem man die Eier bearbeiten kann, bekommt man schnell ein Gefühl.

DIY Ostereier mit Kleinbohrmaschine und Diamantfräer verzieren
Ich habe die Artikelvorlage der Landlust, in der ausschließlich Muster gebohrt wurden, ein wenig abgewandelt und die Muster mit einem Diamantfräser in die Eierschalen „gekratzt“statt diese ganz und ausschließlich zu durchstoßen.

DIY Ostereier mit Kleinbohrmaschine und Diamantfräer verzieren
Diamantfräser sind wirklich eine tolle Sache und so könnt ihr die Muster schnell und einfach in die Schalen bringen. Auch die Löcher gelingen damit mühelos. Ihr müsst also nicht extra während der Arbeit den Fräskopf umspannen und einen Bohraufsatz nehmen. Dn Bohraufsatz würde ich nur empfehlen, wenn ihr ausschließlich Löcher bohren und keine Muster in die Schalen fräsen wollt.

Hier seht ihr ein florales Muster mit „gekratzten“ Blättern und Tupfen, die ich über dem gesamten Ei verteilt habe:

DIY Ostereier mit Kleinbohrmaschine und Diamantfräer verzieren

Beim Löcherbohren werdet ihr übrigens bemerken, dass mitunter kleine Häutchen aus dem Inneren der Eierschale die Muster „verstopfen“. Diese sollten gereinigt werden. Das geht händisch am allerbesten. Ihr nehmt euch einen kleinen Fräser, den ihr ohne Maschine in den Fingen haltet, durch die Löcher führt und dann die Häutchen einfach entlang der Bohrungen wegefeilt. So werden die Muster schön sichtbar und die Bohrungen frei.

DIY Ostereier mit Kleinbohrmaschine und Diamantfräer verzieren

Viel Spaß dabei!

Idee Nummer 2: Kinderzeichnungen auf dem Osterei

Ihr könnt nicht nur Muster durch Bohren und Fräsen erzielen, sondern auch komplexere beliebige Motive in die Schalen fräsen. Ich habe frühe Kinderzeichnungen von mir auf die Eier übertragen, indem ich sie einfach mit einem Bleistift abgezeichnet habe und dann mit dem Fräskopf den Bleistiftlinien nachgegangen bin. So sieht das aus:

DIY Osterei Kinderzeichnung mit Fräser malen / zeichnen

Und noch eine zweite Zeichnung. Küken mit Krone:

DIY Osterei Kinderzeichnung mit Fräser malen / zeichnen

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen und würde mich auch über eure Fotos freuen. Ob per Mail oder als Link in den Kommentaren. : )

DIY-Osterschmuck-Ostereier-Kinderzeichnung-fräsen-küken-drachen

Beste Grüße und schöne Ostern

Theresa aka Robina Hood

More about Theresa aka Robina Hood

Ich blogge seit 2011 auf dieser Seite und bin stets auf der Jagd nach tollen Produkten und Ideen. Gute Produkte kriegen ein GO, schlechte Produkte ein NO. Ich interessiere mich für alles, was das Leben angenehmer und schöner macht: Beauty, Food, Technikgoodies, Fashion und Natur. Folgt mir auch auf Instagram: fraurobinahood

2 Comments
    1. Das sieht schön aus, diese Technik hab ich schon gelegentlich bewundert, aber das ist doch unheimlich friemelig und fitzelig! Also für mich wohl nichts, obwohl ich verstehen kann, wenn andere dabei entspannen. Nu sag aber noch: wozu brauchst du in deinem Leben sonst dieses Gerät? Ich besitze keines und mir würde auch keine andere Verwendung einfallen.^^ Gruß, Anna

      1. Hallo Anna,
        friemelig, fitzelig … joaaar … man muss ein Händchen dafür haben. Aber das lernt man auch schnell, wenn man Lust darauf hat. : )
        Ich hab den Bohrer schon für allerlei Dinge benutzt. Ob ich Hölzer trennen wollte, Metall polieren, sägen oder kleine Bastelarbeiten präzise ausformen wollte. Das Teil ist fest an meinen Schreibtisch geschraubt und stets einsatzbereit. In meinem Studium (Produktgestaltung) hat es mir auch sehr geholfen und hilft mir noch. Habe damit schon ein selbst entworfenes Silberbesteck bearbeitet, Zinken gefräst, geschliffen und poliert … war eigentlich eine Silberschmiedearbeit. Die Silberzinken mussten auch in den Griff (aus Ebenholz) gesetzt werden und dafür brauchte ich den Bohrer auch. Habe für die Stifte Löcher in die Griffe gebohrt usw. usw.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.