Vegetarisch kochen: Zucchini-Tomaten-Bratlinge

28. Juli 2011

Hallo Hungrige!

Heute mal wieder was Gekochtes. Es ist Gemüsezeit und die Gärten geben her, was vor allem Vegetarierin (z.B. moi) sehr gut schmeckt.
Zucchinis eignen sich hervorragend als Gemüsebeilage zu verschiedenen Gerichten oder gar selbst als Hauptmahlzeit, wenn man auf Fleisch verzichten mag.

Ich stelle euch heute ein kurzes und sehr schmackhaftes Rezept vor: Zucchini-Tomaten-Bratlinge

Was braucht man?

1 frische Zucchini (junge Zucchinis sind zart und von festem Fleisch)
2 Tomaten
1 Ei
Mehl (nach Gefühl)
Semmelbrösel (nach Gefühl)
ein wenig Wasser

Vorgehen

Das Ei aufschlagen und mit Mehl, Wasser und Semmelbröseln in einer Schüssel vermischen. Die Zucchini in Würfel oder Scheiben schneiden (was euch vom Kaugefühl lieber wäre). Die Tomaten achteln.
Das Gemüse unterheben und nach Belieben salzen und pfeffern.

Kann man wirklich nach Gefühl machen, da weder Mehl noch Semmelbrösel den Geschmack verderben können. Lediglich die Konsistenz der Masse verändert sich.

Danach einfach eine Pfanne auf den Herd stellen und Öl darin erhitzen (ich nehme immer Olivenöl aus der ersten kalten Pressung).
Sobald das Öl heiß ist, mit einem Esslöffel mehrere Kleckse in die Pfanne portionieren. Die Bratlinge backen im heißen Öl zu Pfladen aus.

Die Bratlinge von beiden Seiten goldbraun braten und danach aus der Pfanne nehmen und auf ein Küchentuch legen. So wird überschüssiges Öl aufgenommen.

Bei mir gab es noch ganze Kartoffeln mit Quark dazu. Wirklich einfach, schnell, sättigend und sehr, sehr lecker.

Wer sich noch immer fragen sollte, was eigentlich eine Zucchini ist, der möge sich bitte hier belesen: Wikipedia weiß mal wieder alles. ;D

More about Theresa aka Robina Hood

Ich blogge seit 2011 auf dieser Seite und bin stets auf der Jagd nach tollen Produkten und Ideen. Gute Produkte kriegen ein GO, schlechte Produkte ein NO. Ich interessiere mich für alles, was das Leben angenehmer und schöner macht: Beauty, Food, Technikgoodies, Fashion und Natur. Folgt mir auch auf Instagram: fraurobinahood

1 Comment

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.