Es ist nicht alles Fleisch, was grillt

20. Juni 2011

„Du musst doch mal was Richtiges essen!“
„Hey, du isst meinem Essen das Essen weg!“
„Echt, gar nichts? Kein Fisch, kein Fleisch, nicht mal Huhn? Na, dann. Musst du wissen.“
„Meinst du, dass das gut für deinen Körper ist?“
„Ey, so ein richtig geiles Schnitzel… oder Steak!! Du weißt gar nicht, was du verpasst!“
Klar weiß ich das. Aber ich kann darauf verzichten, ohne, dass ich Wasserfälle aus Speichel vergießen muss, wenn ich an gegrillte Wurst- und Fleischwaren (Ha, ha! Das klingt so herrlich distanziert.) denk oder Schnitzel, Steak und was es da noch so gibt.
Blöde Sprüche gegen die Unlust, die man für Fleisch empfindet, hat jeder Vegetarier schon irgendwann mal gehört und auch irgendwann mal wieder vergessen, so dass einem nur noch ein bemerkendes Augenrollen oder Augenbrauenhochziehen übers Gesicht zieht, wenn man solche Sätze zu lesen oder zu hören bekommt.

Ich will auch gar keine Vegetarisch-leben-Diskussion entfachen. Ich persönlich esse einfach kein Fleisch, weil es mir nicht schmeckt und ich das Kaugefühl verachtenswert eklig finde. Grieben, Sehnen, Fett… huiiiii, da erschaudere ich.

Schwer jetzt noch die Kurve zu einem leckeren Grill-Thema zu bekommen.
Vielleicht sollte ich mir das aufsparen.

Ein kleiner Anreiz, was man so alles grillen kann:
– Champignons mit Tomatenwürfeln, Zwiebelstückchen gefüllt und Gouda überstreut
– Hefeteig (Ja, ganz einfach wie Langos… nur auf dem Grill gebacken. Lecker!) mit Knoblauch- oder Kräutersoßen bestrichen
– Tofuwiener, Tofuschnitzel (Auch sehr lecker. Die Firmen „Vegetaria“ und „Valess“ haben allerlei Leckerkram im Angebot)
– Haloumikäse
– Paprika mit Schafskäse, Kräutern und Tomaten gefüllt

Man kann sich auch Fake-Schnitzel aus Eigelb, Wasser, Mehl, Semmelbröseln, Salz und Pfeffer mischen und diese dann braten. Seht ihr gleich auf den folgenden Fotos.
Für einen Nicht-Vegetarier sieht das etwas dürftig aus. Man darf aber davon ausgehen, dass es wirklich sehr gut schmeckt und man nichts vermisst.

Eingeschworene Fleischreißer können das natürlich wieder in Frage stellen, aber dann stelle ich auch deren Toleranz und Weitsicht in Frage. ;-)

Wer also bisher nicht wusste, dass ich mich den Gaumenfreuden des Fleischverzehrs entziehe, dem soll dies hiermit nahegebracht worden sein.

Beste fleischlose Grüße! ;D

More about Theresa aka Robina Hood

Ich blogge seit 2011 auf dieser Seite und bin stets auf der Jagd nach tollen Produkten und Ideen. Gute Produkte kriegen ein GO, schlechte Produkte ein NO. Ich interessiere mich für alles, was das Leben angenehmer und schöner macht: Beauty, Food, Technikgoodies, Fashion und Natur. Folgt mir auch auf Instagram: fraurobinahood

1 Comment
    1. Also ich bin ja auch Vegetarier und ich vermisse auch nichts (:
      Auch nicht beim Grillen.
      Ich grille dann immer Champignons (allg. Gemüse) und esse Kartoffelsalat etc.
      Satt wird man auch so ;D

      Es gibt sooo viele Alternativen, man (ich) kann super ohne Fleisch/Fisch leben.

      Liebe Grüße (:

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.