Hilfe!!! Sommersprossen? Melasma? Was kann ich dagegen tun?

21. Mai 2012

Robina Hood fragt sich: Sommersprossen, Melasma, gutartig oder gefährlich?

Hallo, meine Damen und Herren.

Heute ist mal wieder ein „Not an der Frau“-Post dran. Von kleinauf habe ich Sommersprossen und finde sie auch nicht sonderlich störend. In diesem Jahr ist mir allerdings aufgefallen, dass sich meine Sommersprossen eher zu richtigen Wiesen ausgeweitet haben. Ich habe leider keine Ahnung, wie das kommt und was es zu bedeuten hat. Doktor Google spuckte wieder unendlich viele Ergebnisse aus und ich bin mir nicht sicher, was bei mir passiert sein könnte. Schwanger bin ich definitiv nicht, sodass mein Hormonhaushalt dafür auch nicht verantwortlich gemacht werden könnte.

Vielleicht hat jemand von euch ja auch derartige Sommersprossen? Wenn ja, was macht ihr dagegen oder lasst ihr sie einfach sein?
Ich wundere mich, dass die sich so zusammenrotten. :-/

Auf dem folgenden Foto trage ich übrigens kein Make-up, nur die Augen sind geschminkt. So nackelig seht ihr mich kaum. Jetzt wisst ihr aber auch, was ich von einem guten Make-up erwarte: Deckkraft und perfektes Verschmelzen mit der Haut. ; )

Schaut selbst:

Robina Hood  fragt sich: Sommersprossen, Melasma, gutartig oder gefährlich?

Ich frage mich nun: Sind das einfache Sommersprossen, nennt man das schon Melasma? Ist das gutartig oder gefährlich? Ich bin ein wenig beunruhigt, weil mir das erst vor zwei Monaten aufgefallen ist.

Hier mal eingekringelt:

Robina Hood  fragt sich: Sommersprossen, Melasma, gutartig oder gefährlich?

Fakt ist, dass in dieser Hautregion zu viel Pigment/Melanin gebildet wird. Jetzt ist die Frage: Haut einfach bleachen und aufhellen oder irgendwie anders beseitigen? Wer kennt sich aus? Was ist möglich? Habe auch schon gelesen, dass man der Sache mit einem Laser zu Leibe rücken kann, aber das kostet sicher Unsummen. Hoffe, ihr könnt euer Wissen mit mir teilen.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir nicht nur sagt, dass ich zum Arzt gehen sollte, denn das werde ich nicht tun. Eher würde ich noch zur Kosmetikerin gehen, da es sich bei solchen Pigmentflecken eben um kosmetische „Schandflecke“ handelt. ;D

Hier nochmal ein kleiner Fotovergleich, damit ihr besser seht, was ich meine. Habe den Kontrast und den Farbregler verändert:

Robina Hood: Pigmentflecken, Überpigmentierung, Melasma, zu viel Melanin, starke Sommersprossen

Wer Erfahrungen hat, bitte, bitte, mitteilen, sonst muss ich mich allein beschlaugooglen. ;D

Fragende Grüße

Jetzt kommt die Werbung. ;D Bei Desinteresse bitte großflächig umschiffen und weiter unten kommentieren. ;D


More about Theresa aka Robina Hood

Ich blogge seit 2011 auf dieser Seite und bin stets auf der Jagd nach tollen Produkten und Ideen. Gute Produkte kriegen ein GO, schlechte Produkte ein NO. Ich interessiere mich für alles, was das Leben angenehmer und schöner macht: Beauty, Food, Technikgoodies, Fashion und Natur. Folgt mir auch auf Instagram: fraurobinahood

19 Comments
    1. Ich finde das schwer… das Bild ist zu undeutlich. Ich kann da nur einen dunklen Schatten erkennen und ganz leicht die Sommersprossen! Ein Bild direkt von der Stelle, wäre besser =/

      Liebe Grüße
      Kabuki

    1. Spinnst du? Sommersprossen sind schön! Ich liebe es wenn Sonne auf mein Gesicht scheint und sie kommen :) Die Frage ist nicht was kannst du dagegen tun… Mach das beste aus dem was du hast!

      1. hehe
        Danke für deinen Kommentar. Ich habe auch nichts gegen Sommersprossen, nur gegen die größeren Pigmentflecken am äußeren Ende der Wangenknochen, die sich wirklich zusammengerottet haben. :)

    1. Hallo Mrs. Hood :-P,

      also, gefährlich ist es schon mal nicht, aber (in deinen Augen :-) ) ein kosmetisches Problem. Du kannst zum Arzt oder in ein (richtig gutes hygienisches) Kosmetikstudio (wo man auch vom Fach ist) gehen und sie (diese kleinen Pigmentansammlungen NICHT die Sommersprossen) dir mittels (bestimmten) Laser entfernen lassen. Wenn du nur diese kleine Stelle entfernen lassen willst (was ich sehr hoffe, denn Sommersprossen machen dich sehr sympathisch und ich finde sie wunderschön), wird es dich wahrscheinlich weniger als 70€ kosten und in 2 – 3 Sitzungen sollten die dann verschwunden sein.
      So, das war die erste Möglichkeit. Zweite Möglichkeit, könnte sein, du besorgst die aufhellende Cremes/Seren. Auf Anhieb fallen mir ein, das Serum von Clinique ( Even Better, war das glaube ich?) und dann gibt es noch die Drula Bleichwachs Creme (bitte nur punktuell anwenden), Moravan, Dercome Activ von Dr. Wolff ( Gesichtscreme mit 10% Fruchtsäure, kann man fürs ganze Gesicht benutzen bei unreinheiten, schält die Haut nach und nach, brennt am Anfang ein wenig (wenn du empfindliche Haut hast), klingt mit der Zeit aber dann ab), Avene Diacneal ( ist auch ne Säurehaltige Creme, informiere dich mal) usw. sind jetzt nur die die mir eingefallen sind, aber in jedem Fall würde ich mich über die Cremes informieren ABER man darf auch nicht alles glauben schenken was im Internet steht, leider muss man selber herausfinden was für einen geeignet ist. Und die dritte Möglichkeit wäre, du lässt es so wie es ist, manchmal nimmt man Sachen viel schlimmer wahr als sie sind, aber wenn es dich wirklich stört, hast du ja viele Möglichkeiten, aber BEDENKE, jede Creme und jedes Mittel braucht seine ZEIT (mind. 4 Wochen, nach 3 solltest du schone eine Besserung sehen, denn die Sommersprossen/das Melasma ist ja nicht von heute auf morgen gekommen, sonder besteht schone eine längere Zeit und brauchen auch dem entsprechend lange um wieder zu verschwinden. Bei Mitteln die versprechen das du das ding innerhalb von 1 Woche weghast, kann ich dir versprechen (bin vom Fach) das du es in der übernächsten Woche danach wieder hast und zwar noch pigmentierter als es ist..also lieber langsam und für immer weg, als schnell und „schnell wieder zurück“. Mir fällt noch so vieles ein, aber hab schon Wunde Finger, wovon ich dir aber noch dringend abraten wollte ist ZITRONENSAFT, klar es hellt auf eine Art und weise auf und wenn du erstmal die günstigste Methode ausprobieren willst und KEINE empfindliche Haut hast, kannst du es mit Zitronensaft ausprobieren, aber Zitronensaft wäre nicht MEINE erste Wahl, da Zitronensäure einen platz unter „Batterie Säure“ hat ..gibt ein bisschen zu denken oder :-)).

      Naja, ich hoffe ich konnte dir helfen, bin sonst heimliche Leserin, aber, jetzt wollte ich auch mal.. deine Posts sind so toll, die Mühe muss mit einem Kommentar belohnt werden.

      Liebe Grüße

      Bella (Ja, das ist mein echter Name :-) )

      PS.: Sorry, wenn ich durcheinander oder mit Rechtschreibfehlern geschrieben habe, mir ist leider grad nicht danach, das geschriebene, nochmal nachzulesen :-)

    1. Achja, es könnte auch Hormonell bedingt sein, MUSS es aber nicht, wenn du die Pille nimmst und keinen Sonnenschutz (LSF 15 wenn du „arbeitest“ und LSF25 wenn du unterwegs bist..würde ich dir empfehlen, höher braucht man in DE einfach nicht, es sei denn du reagierst stark auf die Sonne, kann grad deinen Hauttypen nicht abschätzen) aufträgst oder unter die Sonnenbank gehst, könnte es natürlich davon kommen, aber ich finde das sehr unwahrscheinlich, weil dann müsste sich das in in ein paar Wochen (oder jetzt schon) auch an anderen Stellen des Körpers bemerkbar machen. Ich würde also nicht alle 4 Monate die Pille wechseln nur um zu gucken welche die beste ist, ist einfach nicht gut für den Körper und Sie sind jetzt sowieso da und eine neue Pille lässt Sie auch nicht verschwinden :-)

      1. Meinen besten Dank für die zwei wirklich tollen Kommentare! Die werde ich mir auf jeden Fall mehrmals durchlesen und die Cremes rausschreiben. Zitronensaft möchte ich gar nicht austesten … auch wenn es nahe liegt. Ich kenne nämlich eine Frau, die sich ihre Sommersprossen auf diese Weise entfernt hat. Die Sprossen sind weg, dafür hat sie aber irre rote Wangen. Sieht richtig doof aus. XD

        Meine Sommersprossen will ich gar nicht loswerden. Die kann ich schon leiden bzw. sie dürfen mich gerne besiedeln. Habe kein Problem mit ihnen. :-)
        Ich denke, dass ich Hauttyp 2 bin. Ich reagiere zwar empfindlich auf die Sonne, indem meine Sommersprossen eben größer werden, aber bekomme jetzt auch nicht wahnsinnig schnell Sonnenbrand. Dafür werde ich aber auch schwerlich braun. Dazu müsste ich schon mindestens eine Woche an der See sein. Bin bei MAC eine NW 20/NW 25 (falls das was sagt).

        Ich freue mich sehr, dass du dir so viel Mühe gegeben hast, um dein Fachwissen mitzuteilen. :-)

        Die Pille nehme ich jetzt seit über einem Jahr. Noch drei Monate und die nächste Halbjahrespackung ist leer. Werde also wirklich mal nachfragen, ob es daran liegen könnte, da ich kaum ins Solarium gehe. War in diesem Jahr dreimal für je 7 Minuten, um mich auf die Sonne vorzubereiten.

        Der Sonnenschutz kam bei mir aber wahrscheinlich ein wenig zu kurz, obwohl meine Creme LSF 12 hat. Kann man statt Tagescreme auch Sonnenmilch als Gesichtscreme nutzen und danach Make-up?

        LG
        Robina :)

    1. Ohhhh ja, der Sonnenschutz kam bei deinem Hauttypen auf jeden Fall zu kurz :-). Aber es ist nie zu spät, gibt ja genug Make UPs mit LSF 15 (außer bei Naturkosmetik). Und ja, du kannst als Tagescreme auch eine Sonnenmilch/creme benutzen, aber du musst natürlich darauf achten, falls du danach Make-UP verwendest, ob die beiden Sachen sich vertragen.. aber ist ja bei einer normalen Tagescreme nicht anders.. man muss die passenden Produkte (für seinen Hautzustand und für das Produkt was man danach aufträgt) finden.. bei manchen krümelt das Make-UP z. B. oder Sie bekommen Pickel oder was auch immer, wenn beide Sachen nicht stimmen . Du kannst auch eine Sonnenmilch/creme mit LSF 30 ausprobieren und dadrüber ein Make-UP mit LSF 15 (was aber nicht heißt das du dann LSF 45 hast, denn LSF 30 + LSF 15 ist leider nicht LSF 45..“das eine, bleibt das eine“ und „das andere, das andere“ , hoffe du verstehst was ich meine. Hast nur einen minimalen höheren Schutz oder wir drücken es anders aus ein Schutzschild hast du), aber wenn du fettige Haut hast, würde ich dir nicht empfehlen zwei Produkte mit Sonnenschutz aufzutragen. Wenn du trockene Haut hast, würde ich eine Sonnencreme, einem „Fluid“ und einer Milch „vorziehen“ Sonnencreme/milch muss normalerweise auch alle 3 – 4 Stunden neu aufgetragen werden (und wenn man im Wasser war, sofort danach), aber wer macht das (leider) schon. Und Abends könntest du dann die Creme/das Serum (was du dir dann aussuchst) gegen die Melasma Flecken auftragen, da diese Cremes etc. auch noch doppelt Sonnen empfindlich machen, solltest du sie NIE morgens bez. Tagsüber auftragen nur Abends und wenn du am Anfang von nem neuen Produkt Pickel bekommst oder rote Wangen oder was auch immer (jetzt allgemein egal welches Produkt), mach dir keine Sorgen..meistens ist das die erste Woche so, aber ab der zweiten Wochen sollten diese „Nebenwirkungen“ abklingen, wenn nicht, dann solltest du Sie absetzen. Avene hat gute Sonnenschutz Produkte und jetzt auch eine neue Creme raus gebracht, Namens D-Pigment (gegen Pigmentflecken, vllt. solltest du dir die auch mal angucken) und dann gibt es ja noch die „BB“ Cremes diese kleinen „alles Könner“, aber ich würde dir bei „BB“ Cremes von den deutschen abraten, die haben leider Gottes Ihren Sinn verfehlt und benutzen nur das Kürzel „BB“ um mit der Zeit zu gehen, halt dich lieber an ausländische und vor allem asiatische „BB“ Cremes..ok eine deutsche kann ich dann doch empfehlen Die von Dr. Schrammek. Musst halt gucken was auf dich am besten zu trifft und gut ist es sich auch über Videos auf Youtube (über das Produkt) zu informieren und nicht so viel über Foren (da schreibt leider jeder seinen Senf und meist sind es auch noch die eigenen Firmen). Achte auch bei den YT-Video darauf das diese nicht gesponsort sind (auch wenn die alle immer betonen, Ihre ach so ehrliche Meinung zu sagen, tun sie nicht ! :D) und schau dir mehrere sowohl deutsche als auch ausländische Videos an und dazu halt parallel noch Erfahrungsberichte etc. lesen :-)

      Hach, Gott sei dank habe ich meine Ausbildung beendet und fange bald mit meinem Medizin Studium an um Dermtologin zu werden, das Thema ist einfach meins :-)Hoffe konnte dir helfen, wenn du irgendwelche Fragen hast oder EHRLICHE Ratschläge brauchst kontaktier mich und frag einfach :-) Ich helfe gerne, aber einige Fragen beantworte ich nur per Mail, weil manche „Beautygeheimnisse“ muss man einfach für sich behalten, ist halt so wie mit Omis Rezepten :-)

      Liebe Grüße..

    1. Ich habe auch so eine Pigmentstörung an der Stirn. Ich habe alles aus der Drogerie/Douglas versucht. Clinique Even Better klingt gut, hilft aber nicht. In Grenzen halten kannst du es versuchen mit Sun Vivo von Biotherm und direkt bekämpfen mit einer speziellen Whitener Serie einer Kosmetikerin. Ich benutz es von CNC. Wenn Du Fragen hast frag mich :)

      1. Hast du schon mal daran gedacht, die Pigmente weglasern zu lassen? Clinique hilft nicht? : ( Wäre jetzt meine nächste Googlesuche gewesen. ;D

        1. Clinique habe ich von November bis letzte Woche benutzt (zwei grosse Spender dark spot corrector). Es sah aus wie immer…. Möglicherweise hat es ein bisschen geholfen, lag evtl. auch daran das kaum Sonne im Winter auf meine Stirn kam. Nur jetzt an der Sonne ist es wirklich sehr auffällig geworden so das ich jetzt wieder Maßnahmen ergreifen muss. Nein an Lasern habe ich nicht gedacht. Mein Make Up (Estee Lauder – Stay in Place) erledigt seinen Dienst sehr gut. Da ich es immer Sommer aber nicht täglich tragen werde teste ich grad CNC, bei einer Bekannten die wirklich aussah wie „Schokolade im Gesicht verschmiert“ (ihr O-Ton) hat es wirklich super Wirkung gezeigt. Es ist vollkommen verschwunden. Ich halte dich mal mit meinen Selbstversuch Fotos auf dem Laufenden.

          1. Wie heißt denn diese CNC-Serie genau und bekommt man das nur bei ner Kosmetikerin? Meine Kosmetikerin vertreibt nur Hildegard Braukmann Kräuerkosmetik und kein CNC … will aber nicht extra zu ner neuen gehen. Wo gehst du hin?

    1. Hallo Robina,
      an deiner Stelle würde ich erstmal abwarten. Das ist nämlich auch oft eine Möglichkeit. Ich habe auch viele Sommersprossen im Gesicht. Teilweise haben sie sich ebenfalls zusammengerottet und bilden etwas größere „Flächen“ als die restlichen Sommersprossen. Besonders am Lippenrand störte mich das immer sehr. Ich habe aber in den letzten Jahren festgestellt, dass die Sommersprossen insgesamt viel blasser geworden sind (nicht nur im Winter ;) ). Deswegen sind die dunklen Flächen auch nicht mehr so sichtbar und ich bin inzwischen zufrieden. Ich weiß nicht, warum sie sich verändert haben. Aber das Hautbild ist ja nicht statisch für den Rest deines Lebens. Früher war ich praktisch orange vor Sommersprossen, heute sieht man zwar, dass ich Sommersprossen habe, aber nur relativ leicht.
      Ich wäre auch sehr vorsichtig mit diesen chemischen Mitteln und Lasern. Die Langzeitwirkungen sind noch nicht genug erforscht. Wahrscheinlich ist der größte Teil auch noch krebserregend (meine Meinung), weswegen ich es mir sehr gut überlegen würde, ob sich das wirklich lohnt.
      Also, mein Tipp ist erstmal abwarten und Tee trinken. Mag sein, dass sie dich gerade sehr stören, aber auch das wird sich irgendwann legen. Ich würde auf jeden Fall ein Jahr warten wie es sich entwickelt und wenn es dich dann immer noch so doll stört, kannst du dich ja nochmal umschauen.
      Liebsten Gruß
      von der Samtente

      P.S.: Ich finde, die Sommersprossen stehen dir und sehen süß aus.

      1. Die Luft die wir Atmen, ist auch krebserregend.. Nagellack, ist auch krebserregend.. Dioxin Eier, sind auch krebserregend, Rauchen ist auch krebserregend, Fleisch ist auch krebserregend !!!!!! Meine Ur-Oma stammt aus einer Zeit, da gab es fast nur krebserregende Sachen und siehe da, sie lebt noch.. was für ein Wunder. Also sich Lasern lassen ist absolut NICHT krebserregend und wenn man ein Mittelchen kauft wo ein krebserregender Stoff drinnen ist oder sein könnte.. sei es eine Creme oder ein Nagellack, dann sollte man sich bitte vorerst INFORMIEREN.. und sich viele viele Studien durchlesen (wenn es einem Wichtig ist) und nicht nur eine sondern mehrere und vor allem internationale anerkannte und nicht irgendwas bei Organisationen wie „Zentrum der Gesundheit“. Und für viele (NICHT ALLE) sind die Langzeitwirkungen sehr wohl erforscht, bitte informieren! Sorry für die Aufregung, aber immer dieses Argument mit das ist krebserregend und dies und jenes ist krebserregend, dann dürfte man ja nicht mehr Leben! Eine Zigarette zu rauchen, hat bestimmt nicht die gleichen Ausmaße, wie sich Lasern zu lassen oder sich 3-4 Wochen eine Creme aufzutragen.

        LG

        1. Ich bin mir durchaus bewusst, dass viele Stoffe in unserem Leben zu einem gewissen Grad, in gewissen Dosen krebserregend, toxisch, etc. sind. Deswegen gehe ich trotzdem raus, kaufe Essen im Supermarkt, nehme sogar flouridhaltige Zahnpasta und mache alles andere, was ein Großteil oder auch ein kleiner Teil der Allgemeinheit macht (außer Rauchen und Alkohol trinken vielleicht. Das aber aus rein geschmacklichen Gründen). Des weiteren halte ich Zentrum der Gesundheit für einen Verein, der aus Panikmache Profit schlägt.
          Trotzdem denke ich, dass man die Haut nicht, wenn es nicht unbedingt nötig sein sollte, mit bleichenden Cremes belasten sollte.
          Ganz abgesehen davon habe ich meine eigene Meinung klar deklariert und Robina lediglich darauf hingewiesen, dass sie sich vor einer solchen Behandlung darüber Gedanken machen sollte, dass so etwas auch unangenehmere Folgen haben kann. Beim Lasern zb. Narbenbildung oder Verbrennungen (sehr unhübsch im Gesicht) oder bei Bleichcremes sind in denen, die auch etwas bringen nicht nur Blütenextrakte enthalten, sondern sie müssen relativ aggressiv sein, um den gewünschten Effekt zu bringen. Außerdem wird eine regelmäßige, längere Anwendung (bei einer Bleichcreme) von Nöten sein um auch die erneute Verdunklung weiter zu hindern.
          Da ich meine Haut nicht bleichen möchte habe ich nicht viele, viele Studien gelesen, trotzdem wollte ich darauf hinweisen, dass meiner Meinung nach, nicht alles immer so ungefährlich ist, wie es oft scheint. Viele Stoffe verbleiben lange Zeit im Körper und es gibt für viele neue Kosmetikerrungenschaften keine Langzeitstudien, besonders in Verbindung/Reaktion mit anderen.
          Nebenbei habe ich eine Bekannte der Familie mit Narben von einer Laserbehandlung gegen ihre Altersflecken. Diese Narben sind klein und eigentlich nicht sonderlich auffällig, aber sie ist sehr unglücklich damit und würde es nicht noch einmal machen.
          An Robina, ich wollte nicht Ängste schüren oder belehren, sondern dich nur zum nachdenken darüber anhalten, ob du es wirklich unbedingt jetzt machen möchtest und dass auch Konsequenzen MÖGLICH, aber nicht zwingend sind.
          Lieben Gruß

    1. Das Thema finde ich sehr interessant. Ich habe nämlich auch so einen ziemlich großen Pigmentfleck unter dem Auge. Da ich aber auch schon graue Haare bekomme denke ich es ist bei mir eine Pigmentstörung.
      Bei douglas wurde mir eine creme empfohlen aber der Preis hat mich fast ungehaun.

      1. Ich denke mir mittlerweile schon wieder „Pfeif drauf! Gibt Wichtigeres.“, zumal sich außer mir echt noch niemand daran gestört hat. Ist wohl wieder das kritische Selbstbeäugeln, das mich dazu bringt, teuren Schnickeschnack für meine Haut kaufen zu wollen. :D

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.