[ Review, Swatches, Tragefotos ] essence LE „chrystalliced“

29. Dezember 2011

Eigentlich schade, dass man grad nicht wie eine Schneekönigin durch klirrende Kälte und enge Gassen schreiten kann. Hätte schon Lust darauf; besonders, nachdem ich mir heute in meinem dm zwei Produkte aus der eigentlich erst ab Januar 2012 (bis Februar 2012) erhältlichen und limitierten Edition „chrystalliced“ gekauft habe. Die LE war schon ziemlich abgegrast und die flinken Frostbeautyziegen haben alles abgefressen, was mich eventuell noch interessiert hätte. Der helle Nagellack war vergriffen, die Froster leider auch … Cremelidschatten mag ich nicht so, da ich eh schon ölige Lider habe und Highlighterfan bin ich auch nicht unbedingt (benutze zum Highlighten meist Lidschatten in entsprechenden Farben).

Glücklicherweise gab es noch einen snow flake mascara topper, der in einer hübschen weißen Packung nach mir schrie. Nachdem ich mich schon damit abgefunden hatte, keinen glitter froster zu bekommen, war ich umso überraschter, als ich einen zweiten LE-Aufsteller in einem weiteren Regal entdeckte, in dem noch ein einsames Döschen vor sich hin glitzerte, das ich natürlich gleich schnappte und stolz durch die Regalreihen und zur Kasse trug.

Daheim angekommen war die Neugierde groß und ich probierte die Produkte umgehend über meinen bereits geschminkten Wimpern und Lippen aus.

Zwar würde eine Tahiti-LE grad eher zum Wetter passen, aber ich will es mir natürlich trotzdem nicht nehmen lassen, euch die winterkristallfrostigen Produkte am Weibe zu präsentieren.

Hier erst einmal das unterkühlte Gesamtkunstwerk:

Der Mascara-Topper ist absolut genial, wie ich finde. Er deckt extrem gut und ist schneeweiß. Ich bin sowieso langsam mit den Kosmetikfirmen zufrieden. Es gibt immer buntere Wimperntuschen in den limitierten Editionen oder sogar im Standardsortiment. Ich denke, dass bald mal pinke und knallblaue Tuschen kommen müssten. Aber auch bei Gelb, Orange und Rot könnte ich nicht widerstehen. Also, her damit, ihr Beautykonzerne! ;D Mit Sicherheit gäbe es dafür etliche Abnehmer. Normale Wimperntuschen haben wir schließlich alle selbst genug. Außergewöhnliches muss her! ; )

Jetzt aber zum snow flake mascara topper:

Inhalt:  8,5 ml
Farbe: weiß
Bürste: knapp 2,8 cm lange Gummibürste mit kurzen Noppen (ich mag derartige Bürsten gern)
Preis: 2,25 €

Auftrag: sehr einfach zu applizieren
Deckkraft: deckend und sehr intensiv
Haltbarkeit: konnte in 6 Stunden weder Volumen- noch Farbverlust oder Brösel feststellen

Verwendung:
Entweder wirklich als Topper benutzen, um die Wimpernspitzen zu tuschen oder gleich experimentell verwenden. Ich habe meine kompletten Wimpern mit dem weißen Topper getuscht. Ich kann mir aber auch vorstellen, die Wimpern erst weiß zu tuschen und danach mit bunten Mascaras Akzente zu setzen (beispielsweise die goldene Mascara von alverde aus der Matroschka meets Beauty-LE oder andere farbige Wimperntuschen. Werde ich wohl noch ausprobieren und euch zeigen. ; )

Fazit: Absolut zu empfehlen und mit 2,25 € nicht wirklich teuer. Schlagt zu, wenn euch weiße Mascara anspricht!

Was gibt es zum Froster zu sagen?

Inhalt: 2 Gramm
Farbe: 01 frosted champaign (schimmert silbrig und golden mit Champagnerbasiston)
Preis: 2,25 €

Auftrag: einfach aufzutragen, aber recht hartnäckig und nicht einfach zu entfernen. Man sollte aufpassen, wo man ihn verwendet und wie, sonst schimmert man überall. ; ) Der Froster befindet sich als Pulver in einem Schraubdöschen mit Siebeinlass, der vier Öffnungen hat. Einfach Schutzfolie abziehen und los geht’s.

Verwendung:
Man kann den glitter froster multifunktional einsetzen. Ob als Effektpigment für ein frostig-schönes Augenmake-Up, als Glittereffekt für die Lippen oder aufgestäubt auf Dekolleté, Arme oder oder oder. Erlaubt ist, was glücklich macht und glücklich macht mich dieses Pigmet auf Wangenknochen und Lippen. Der Schimmer ist intensiv und man sieht auch bei sehr wenig Produkt schnell ein schönes Ergebnis.

Ein paar Fotoeindrücke:

Für mich auch weiterhin die einzigen beiden Produkte, die mich interessiert haben und die ich euch auch nach erstem positiven Einsatz vorbehaltlos empfehlen kann. Bei den Preisen macht niemand etwas falsch.

Beste Grüße in die laue Winternacht

More about Theresa aka Robina Hood

Ich blogge seit 2011 auf dieser Seite und bin stets auf der Jagd nach tollen Produkten und Ideen. Gute Produkte kriegen ein GO, schlechte Produkte ein NO. Ich interessiere mich für alles, was das Leben angenehmer und schöner macht: Beauty, Food, Technikgoodies, Fashion und Natur. Folgt mir auch auf Instagram: fraurobinahood

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.