3,95 €, die sich lohnen: Goldene Mascara von alverde (LE)

2. Dezember 2011

Irgendwie war ich auf die hier bereits vorgestellte „Matroschka meets Beauty“-LE von alverde gespannt, da mir das Thema schon gefallen hat. Folklore, Russland, bunt, rustikal — genau mein Ding. Doch mein eigentlich angedachter Haul wäre  eher ein „Heul“ geworden, da ich schon irgendwie ernüchtert vor dem Display-Aufsteller der alverde Limited Edition stand und nichts weiter einsackte, was vor meinem dm-Besuch eigentlich anders geplant war.

Ich hatte mir Anfang der Woche telefonisch bei meinem dm — die Verkäuferinnen sind sehr, sehr freundlich und hilfsbereit, sodass ich immer wieder gerne meine Geld dort vorbeibringe ;) — mehrere Produkte aus der LE zurücklegen lassen und ging mir gestern mein mit meinem Namen beschriftetes Tütchen abholen.

Als ich das Beutelchen dann allerdings öffnete, um mir die Produkte anzuschauen, war ich leicht verdutzt und irgendwie amüsiert: Das erste, was ich sah, war der Kabuki. Ich glaube, der wurde wohl frisch aus dem Brutkasten gehoben; ein seeeehr frühes Früchen, wie mir scheint. 4,45 € kommen mir leicht übertrieben vor für diese schwarz-grüne Pinsel-Baby: Winzig und flach. Weiß nicht, ob es seinen Preis wert ist und, ob andere Beauty-Kranke ihn loben werden. Wir werden es alle lesen und sehen. Für mich kein Kaufobjekt. Obwohl …  wäre ich einer der Sieben Zwerge und schwul, würde ich mich vielleicht über ein derartiges Tupferchen für mein Zwergenpuder freuen. Meiner Meinung nach einfach nur unklar, wofür ich da fast 5 Euro zahlen soll.

Mal ein Foto des Winzlings (Die Fotos entstanden mit meinem Handy, deshalb „Unterwegs-Qualität“):

Sind meine Hände so riesig oder der Kabuni so klein? ;D Dieser Artikel wurde für mich zurückgelegt und wurde von mir wieder in den Aufsteller geschafft, der (bis auf die Mascaras) noch proppenvoll war.

Das Schimmerpuder (eigentlich heißt es „der Puder“, umgangssprachlich aber auch „das Puder“) hob mich auch nicht wirklich an. Sah aus wie gepresstes Weißmehl und verrichtete jetzt auch kein Wunderwerk.

Der Blushstick war ebenfalls sehr klein (könnte man fast für ein wenig dicker geratene Lippenpomade halten), sodass ich ihn doch nicht mitnahm und auch die Lidschatten muss man nicht besitzen.

Das Parfüm empfinde ich noch als recht nett, sehr süß und blumig, aber doch nicht zu unerträglich. Ist aber nichts, was ich besitzen muss, da ich viele hochwertige Düfte in meinem Schrank aufbewahre, die noch getragen werden wollen. ; )
Wer aber auf süße und blumige Düfte steht, sollte mal probeschnuppern.

Fast unangetastet und jungfräulich: Ich konnte als erste meine Fingerspitzen durch die Lidschattentester ziehen. Darauf stehe ich ja. hrhrhr ;D

Letztendlich nahm ich „nur“ die beiden Mascaras mit (der Farben wegen). Ich mag zwar Verpackungsdesign, bin aber Pappverpackungen gegenüber eher unaufgeschlossen, da sie einfach zu schnell eindötschen, die Ecken abknicken und die Farbaufdrucke weggerieben werden … Jaaaa, ich alter Antiökokonsument. ;) ;)

Dennoch sehen die Packungen der Wimperntuschen recht niedlich aus und scheinen auch stabil:

Mascaras in Auberginenlila und strahlendem Gelbgold

Erster Eindruck: Preis von 3,95 € für 7 ml ist zu verkraften, aber auch nicht ganz Low Budget. Wer essence und Co. kauft und damit zufrieden ist, wird das womöglich so sehen. Wie dem auch sei. Ich gebe auch mal deutlich mehr für eine Mascara aus, die etwas taugt und von der ich vorher nur Gutes gelesen habe. In diesem Falle hätten mir  3,25 € deutlich besser gefallen, da LE-Sachen ja immer „Experiment-Kandidaten“ sind. Bei alverde erst recht, wie ich finde. Manchmal sind es eben einfach nur Centbeträge, die bei mir über Wohl und Unbehagen entscheiden. Das Geld hat sich aber sehr gelohnt, da die Mascara wirklich sehr gut tuscht und färbt. Ich kann sie nur empfehlen!

Auftrag und Ergebnis: Ich habe bis jetzt nur Gold ausprobiert und finde doch, dass sich die Farbe sehr gut auf die Wimpern übertragen lässt und auch bleibt, wo sie ist. Megaschwung erkenne ich jetzt nicht, aber gebogen sind meine Wimpern schon. ; ) Ich bin zufrieden.

Mit meiner normalen Digiknipse aufgenommen.
Mascara bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen (im Bad bei Tageslicht und Kunstlicht mit Blitz)

Fazit: Highlight der LE ist eindeutig die goldene Mascara.
Ich hoffe, ich konnte die Wirkung doch irgendwie einfangen.

Ein goldener Eyeliner wäre noch was. Vielleicht auch einfach schwarze Wimpern und nur die Spitzen getuscht. Goldenen Kajal als Lidstrich mag ich nur so, da ich auf scharfkantige Lidstriche stehe und mir Kajalstifte dafür einfach immer zu weich sind (egal, wie hart sie auch im Auftrag sind).

Die Lidschatten sind zwar gut pigmentiert, aber letztendlich ist auch wieder nichts dabei, was ich nicht schon in irgendeiner Form hätte.

Festlich stelle ich mir allerdings das grüne Lidschattenduo in Kombination vor. Kaufe ich aber trotzdem nicht. Ich muss ja mal (Achtung, Wortwitz) auf einen „grünen Zweig“ kommen. ;)

Habt ihr zugeschlagen? Was haltet ihr von farbigen Mascaras?

Beste Grüße

More about Theresa aka Robina Hood

Ich blogge seit 2011 auf dieser Seite und bin stets auf der Jagd nach tollen Produkten und Ideen. Gute Produkte kriegen ein GO, schlechte Produkte ein NO. Ich interessiere mich für alles, was das Leben angenehmer und schöner macht: Beauty, Food, Technikgoodies, Fashion und Natur. Folgt mir auch auf Instagram: fraurobinahood

3 Comments
    1. Für mich war nichts wirklich dabei… auf farbige Mascara stehe ich nicht so. Aber vll sehe ich mir nochmal die Kajalstifte an :)

      1. Die vertrage ich von alverde leider gar nicht und habe sie deshalb gar nicht weiter beachtet. Von den alverde-Kajalstiften bekomme ich schnell richtig, richtig brennende und rote Augen. Fürchterlich. Sonst hätte ich mir sicher noch einen goldenen Stift geholt.

    1. Die Mascara macht sich nur auf dem Wimpernspitzen bestimmt auch toll, ohne too much zu wirken…
      Ich liebäugle immer noch mi dem Schimmerpuder, richtig verblendet „weißelt“ es garnicht, sondern ergibt nen schönen rosa Schimmer…
      Andererseits: Wer so lange überlegt, braucht’s auch nicht. :D

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.