[ Ab heute im Handel ] Die neuen Nagellacke von L’Oréal Paris „Color Riche Le Vernis“

1. Februar 2012

Hallo Mädels!
Ich muss euch heute unbedingt erste (von mir geknipste) Fotos zu den ab jetzt (heute ist der 01. Februar, nich wahr?) im Handel zu bekommenden „Color Riche Le Vernis“ Nagellacken zeigen. Vier Farben befinden sich bereits in meinem Besitz. Dabei handelt es sich pastellige, nude Farben der frühlingshaften und dezenteren Sorte, wie ich sie hier gezeigt hatte.

Mit Namen konkret: 101 OPERABALLERINA, 102 MACARON NOISETTE, 202 MARIEANTOINETTE und 602 PERLE DE JADE.

Vorweg: Ich war ja heiß wie ein Dürüm im Steinbackofen kurz vorm Herausholen, was die Lacke betraf: Geniale Farben, breites Pinselchen und vollmundige Versprechungen. Kurz: Ich war angefixt bis aufs Mark. Das Pressefoto des Pinsels ließ mich zuletzt aber doch ein wenig zweifeln, ob ich mich denn nicht umsonst auf die Lacke, die wirklich fatal schick sind, freue, da er für mich so gar nicht mehr nach „gebogener Applikationsbürste“ für präzises und nagelbettumschmeichelndes Auftragen aussah.

Zur Erinnerung das doch etwas in die Irre führende Foto incl. Closeup des Applikators:

Doch die Wirklichkeit sieht viel besser und feiner aus:

Der Pinsel ist abgerundet, breit und angenehm im Auftrag.

Er ist gut gebündelt, nimmt viel Farbe auf und fächert sich beim Lackieren sehr gut auf. So gleitet das Pinselchen mühelos über die Nägel.

Bemerkung am Rande: Die Pinselformen der Kosmetik-Firmen gleichen sich scheinbar aber eh immer mehr an, was ich auch gut finde. Essie hat beispielsweise neue breite Pinsel, CATRICE, Dior etc..
Ich mag breite abgerundete Pinsel viel lieber als schmale Applikatoren. Warum?
Mit schmalen Pinseln muss man deutlich häufiger auf dem Nagel entlangstreichen und riskiert (beispielsweise bei Schimmerlacken) unschöne Schlieren und unsaubere Bahnen.
Dann lieber mit einem breiten, abgerundeten Pinsel in drei Zügen ein sauberes Ergebnis erzielen, das zudem sehr gut am Nagelbett entlangläuft, da man mit dem runden Applikator richtig nah ans Nagelbett gehen kann, ohne die Nagelhaut zu lackieren.

Im Pressetext steht zwar, dass man nur einen Zug braucht, um den kompletten Nagel zu erwischen … ich lackiere aber weiterhin in drei Zügen: Mitte, seitlich, seitlich. So erziele ich auch garantiert ein makelloses Ergebnis. Ich mag es nämlich auch gar nicht, wenn nicht der komplette Nagel mackenfrei und lückenlos lackiert ist. Mein Nagelbett ist aber auch nicht gerade winzig. Könnte bei manchen Weibis aber durchaus mit einem Zug funktionieren, wenn es die Nagelform hergibt. ; )

So sieht der Pinsel in Aktion aus:

Ich denke, dass gerade auch Anfängerinnen mit diesem Pinselapplikator gut zurechtkommen und wenig Verdruss erleben werden, was das Patzen und Lackieren übers Nagelbett hinaus betrifft. Ein ruhiges Händchen und wenige Züge und „fertig ist der Lack“. ;)

Nach der Pinselstory hier nun endlich mal die nun mir zugehörigen Lacke:

Der Frühling kann kommen! Ich kratze nun auch bald an der 200er-Marke, was meine Nagellacke angeht. *hüstl* Eine Ladung „China Glaze“-Fläschchen trudelte heute auch aus Österreich ein. Kommt Zeit, kommt Swatch. Ich werde sie euch sicher auch noch zeigen. ;D

Swatches zu den L’Oréal-Lacken zeige ich euch morgen. Ihr müsst euch also noch ein klein wenig gedulden. Ich habe heute nur einen Nagel probelackiert mit der 102 MACARON NOISETTE. Eigentlich mag ich Schimmer nicht so sehr, doch das hat sich in letzter Zeit gewandelt. Sobald der Schimmer magisch-fein und schimmrig-leicht ist, kann man mich rumbekommen. ;) Das ist bei eben gerade erwähntem Lack der Fall. Ich lackiere aber (auch wieder hingegen des Pressetextes) wie gewohnt in zwei Schichten, da mir der Lack sonst ein wenig zu dezent ist. Ich möchte meine Nagelspitze nicht mehr durch den Lack erahnen können. ; )

Edit: Mal doch kurz schnelle Swatches auf Klebeband:

Seid ihr den Farben schon erlegen? Wenn ihr hier klickt, kommt ihr auf die Webseite von L’Oréal Paris Deutschland. Dort könnt ihr euch alle Farben in Ruhe anschauen und auch ein Tutorial für perfekt lackierte Nägel ansehen. Viel Spaß!

*Die Lacke wurden mir vom Hersteller kostenfrei zugesandt.

So dann, meine Damen! Auf in den Feierabend! :D

Beste Grüße

PS: Schon bei Douglas geshoppt? Es gibt wieder einen 10 %-Rabattcode und einen 5 Euro-Gutscheincode:
Nummer 1:

Code: AF7HP5
Wert: 10 %
Gültigkeit: ab sofort – 29.02.2012

Nummer 2:
Code: AF5VL9
Wert: 5 € bei einem Mindestbestellwert von 30 €
Gültigkeit: 01.02. – 29.02.2012

Douglas Parfümerie

More about Theresa aka Robina Hood

Ich blogge seit 2011 auf dieser Seite und bin stets auf der Jagd nach tollen Produkten und Ideen. Gute Produkte kriegen ein GO, schlechte Produkte ein NO. Ich interessiere mich für alles, was das Leben angenehmer und schöner macht: Beauty, Food, Technikgoodies, Fashion und Natur. Folgt mir auch auf Instagram: fraurobinahood

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.