Saymo.de – Erledigst du deine Einkäufe online oder stehst du noch in der Schlange?

19. April 2011

Für gewöhnlich bestelle ich im Internet keinen gesamten Warenkorb bezüglich Lebensmitteln und Haushaltsprodukten. Einzelne Produkte aus den Bereichen Drogerie und Lebensmittel schon, aber einen wirklich Kompletteinkauf habe ich noch nie getätigt und erst recht habe ich noch keinen Soja-Joghurt online bestellt. Aber dazu gleich mehr. ;-)

Beim Stöbern im Web erfuhr ich auf einem Blog, dass wohl ein relativ neuer Lebensmittel-Online-Shop existiert, bei dem Blogger sogar für einen kleinen Betrag Waren, Service und Usability nutzen könnten. Als testfreudiges Weibchen schrieb ich Saymo dann auch an und mir wurde ein Betrag von 10 Euro geschenkt und die Versandkostenfreiheit eingeräumt.

Das war Anfang März. Den Testbericht kann ich euch leider erst jetzt geben, da ich zwischendurch doch recht eingespannt war. Umso schöner, dass sich in der Zwischenzeit einiges auf der Seite getan hat bzgl. der Nutzerfreundlichkeit.

Meine Bestellung im März verlief fast problemlos. Zu der Zeit war es nämlich noch nicht möglich, den Warenkorb zu aktualisieren und Stückzahlen zu ändern. Das war schon etwas nervig, wurde aber mittlerweile behoben, wie ich vorhin beim erneuten Bestücken meines Warenkorbs feststellen konnte. Sehr gut!

Was ist das Gute an saymo? Auf saymo.de findet man über 15.000 Artikel aus den Bereichen Wellness, Feinkost & Lebensmittel, Gewürze, Süßes & Salziges, Kaffee, Tee, Asia und Hygiene & Drogerie. Man hat also eine riesige Auswahl, die einem beim Erstbesuch auf der Seite fast überrumpelt.

Wenn genau weiß, was man sucht, findet man in den übersichtlichen Kategorien sicher und schnell die gewünschten Artikel. Ganz ohne Anhaltspunkte sollte man allerdings nicht im Online-Shop stöbern, da das schnell die Lust raubt. Es gibt etliche Kategorien und fast zu deutlich voneinander abgetrennte Unterkategorien.

Da kam mir die Suchfunktion gerade recht, die allerdings für meine sehr spezielle Anfrage keine brauchbaren Antworten lieferte. Ich suchte nach „Laktosefrei“, da mein Bruder, für den ich tesweise etwas mitbestellen wollte, eine Laktoseintoleranz hat.
Leider bekam ich alles mögliche, aber keine konkreten Produkte ohne Milch. Ihr könnt es ja selbst einmal versuchen und die Suchmaske auf www.saymo.de benutzen.
An der Suche könnte also noch ein wenig gefeilt werden. Vielleicht ähnlich wie bei google, das einem direkt beim Tippen schon mögliche Suchwörter in einer Art Dropdown-Feld angezeigt werden. Dann weiß man auch schnell, ob die Suche erfolgreich verlaufen könnte.

Kleiner Negativpunkt: Noch gibt es nicht zu jeder Artikelkategorie ein Foto, was sich im Laufe der Zeit bestimmt noch ändern wird. Seiten wachsen und verbessern sich ja meistens, wenn die Anbieter am Markt bestehen wollen und bei saymo gehe ich auf jeden Fall davon aus.
Betrachte ich nämlich die Menüführung durch den Bestellvorgang, die kurze Lieferzeit und die Ankunft der Waren samt Verpackung, muss ich sagen, dass ich sehr zufrieden bin.

Ich bestellte wirklich einmal kreuz und quer durch die Kategorien. Vom laktosefreien Sojajoghurt über Konserven bis hin zur vorher noch nie gekauften Frosch Handspül-Lotion (der wird jetzt übrigens immer gekauft, da er die Hände sehr gut pflegt). Man möchte ja auch irgendwie wissen, ob der Anbieter tatsächlich alles schnell verfügbar hat und so einen reibungslosen Liefervorgang bieten kann. Konnte saymo. Das sei gesagt. ;-)

Beim Bestellvorgang selbst ist sogar bei der ersten Bestellung die Angabe einer von der Rechnungsadresse abweichenden Lieferadresse möglich. So könnte man zum Beispiel kurzfristig der Oma einen Einkauf organisieren, wenn diese nicht mehr selbst in der Lage ist, schwere Einkaufstaschen zu tragen oder man ihr einfach eine Freude bereiten will, um sie zu schonen.

Für mich selbst finde ich es aber auch schon sehr praktisch, da ich Zeit und Nerven spare, wenn ich Produkte online bestelle.

Das fängt bei mir bei Kosmetik an und endet bei Katzenstreu, das mir im 10-Kilo-Pack einfach zu schwer ist, um es selbst durch den Supermarkt zu karren und dann auch noch nach Hause zu tragen. Ja, ja, der arme Postmann und die Zusteller! ;D Aber ungemein praktisch. ;-)

Vom übersichtlichen Bestellvorgang abgesehen, finde ich es sehr angenehm, dass es eine Best-Price-Garantie gibt. Sollte man irgendwo einen anderen deutschen Lebensmittel-Shop im Netz finden, der die gekaufte Ware günstiger anbietet, unterbreitet saymo einen niedrigeren Preis.
So fühlt man sich als Kunde doch sehr wahrgenommen und umworben.

Man sieht also, dass saymo Kundenservice sehr wichtig nimmt und auch ständig an einem noch besseren Service tüftelt.
Der Kundenservice ist sowohl telefonisch als auch per Mail zu erreichen.
Ein weiterer Pluspunkt, da ich mich nicht besonders gut aufgehoben fühle, wenn ein Shopbetreiber nur per Mail oder Fax zu erreichen ist. Das ist mir dann einfach zu unpersönlich und bei dringenden Fragen oder Problemen, werde ich schon recht ungeduldig, wenn ich nicht bereits nach einem Tag eine Antwort-Mail habe. Ist mir leider schon häufiger bei Marketplaceanbietern auf amazon.de passiert.

Die Versandkostenpauschale von 5,95 € finde ich auch sehr gut. So kann man im gesamten Sortiment einkaufen und es fallen lediglich die einmaligen 5,95 € an. Bei Kleinsteinkäufen wird man sicher nicht bestellen, bei größeren Summen und mehreren Artikeln lohnt es sich auf jeden Fall. Man spart Zeit, die man bräuchte, um zum Supermarkt zu kommen, Zeit an der Kasse, Zeit beim Ein-und Ausräumen usw.
Ein Manko beim Onlineshoppen ist höchstens der, dass man keine Menschen beobachten kann und so der soziale Faktor ein wenig flöten geht.
Dafür kann man sich aber, ähnlich wie im richtigen Kaufhaus, von Musik beschallen lassen, was ich doch sehr lustig finde. Auf der linken Seite findet sich ein Menüpunkt, der direkt zum saymo-Webradio führt. Nicht mein Ding, da ich andere Musik bevorzuge, aber dürfte einigen Käufern durchaus gefallen. Auf jeden Fall eine sehr witzige Idee, beim Onlineshoppen auch noch mit Musik berieselt zu werden. ;D

Alles in allem: Daumen hoch für saymo.de

Wie sieht es bei euch aus? Nutzt ihr Online-Shops für eure Einkäufe im Lebensmittelbereich oder steht ihr noch in der Supermarktschlange? Habt ihr schon Erfahrungen mit saymo.de sammeln können oder wollt ihr es mal ausprobieren?

More about Theresa aka Robina Hood

Ich blogge seit 2011 auf dieser Seite und bin stets auf der Jagd nach tollen Produkten und Ideen. Gute Produkte kriegen ein GO, schlechte Produkte ein NO. Ich interessiere mich für alles, was das Leben angenehmer und schöner macht: Beauty, Food, Technikgoodies, Fashion und Natur. Folgt mir auch auf Instagram: fraurobinahood

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.