[ Vergleich ] Nagellacke Douglas Absolute Nails 15 Fireworks vs. M•A•C Eternal Gold

24. Dezember 2011

 

Hallo Weihnachtsleute! Frööööhliche Weihnachten allerseits!

Ich hoffe, ihr seid aufs Höchste beglückt und entzückt, schmückt fein Tannenbäume und formt Klöße passend zur knusprigen Weihnachtsgans. Im Gegensatz zum armen Federvieh werde ich Weihnachten überleben und wahrscheinlich noch zunehmen bei der ganzen Schlemmerei.

Weihnachten wird sicher schööön!.Es wird in Familie gefeiert und es gibt, etwas untraditionell, statt Kartoffelsalat und Würstchen schon heute Rouladen mit Kartoffelklößen (natürlich mit knusprigen Croutons gefüllt) und Rotkraut.

Hach, was werde ich schmatzen und schmausen! njamm njamm njamm :D

Eigentlich wollte ich euch aber zwei Nagellacke vergleichend zeigen. Es handelt sich dabei um den kürzlich in einer Limited Edition erhältlichen M•A•C Nagellack „Eternal Gold“ und dem (ebenfalls limitierten) Douglas Absolute Nails Nagellack „15 Fireworks“.

Anfangs dachte ich noch, dass es sich um Dupes (Doppelgänger) handeln könnte, wobei sich dies als nicht korrekt herausstellte. ; )

Bereits beim ersten Blick wird klar, dass sich die Lacke unterscheiden.

Der „Fireworks“ -Lack lässt vermuten, dass sich ein ordentlich Farbspektakel auf dem Nagel abspielen wird. Entgegen dieser Vermutung ist es „halb so wild“, aber dennoch schön.

Die beiden Lacke unterscheiden sich grundsätzlich in ihren Eigenschaften. Hier mal kurz und knapp:

Douglas Absolute Nails „15 fireworks“ M•A•C Nagellack „Eternal Gold“
Farbeschimmerndes Gold mit Kupfereinschlag: eher warmschimmerndes Gold mit grünem Einschlag: wirkt wie angelaufenes Altgold
Auftragzieht Schlieren, lässt sich aber halbwegs gut auftragen und deckt gutlässt sich mit wenigen Schlieren gleichmäßig auftragen
Haltbarkeitbereits nach einem Tag Tipwear an den Spitzennach drei Tagen Tipwear
FazitSchöne und schillernde Farbe mit geringer Haltbarkeit und täuschender Optik in der FlascheMein Favorit! Sauberer und deutlich ebenmäßiger Farbauftrag. Ebenfalls ein raffinierter Farbton
Die Absolute Nails Lacke kosten allesamt 4,95 € , beinhalten 10 ml und sind nur bei Douglas erhältlich. Den M•A•C Nagellack habe ich sehr günstig erkreiselt und freue mich sehr über die Farbe. :-D
Links M•A•C, rechts Douglas Absolute Nails 15 Fireworks
Bei näherem Hinsehen fällt der Unterschied jedoch deutlich aus. Für alle "Ich bekomme dennoch nicht genug"-Elstern: Beide Lacke haben ihren Reiz. ; )
Je nach Blickwinkel zeigen sich die Lacke verschieden reflektierend. Auf diesem Foto erkennt man deutlich das unterschiedliche Auftragsverhalten. Fireworks ist eher grobschlierig und M•A•C deutlich feiner verteilt.
Mal aus nächster Nähe.
Je nach Blickwinkel zeigen sich die Lacke verschieden reflektierend und man könnte große Ähnlichkeit vermuten.

Letztendlich kann ich beide Lacke empfehlen, wobei ich auf keinen Fall auf einen Top Coat verzichten würde, der die Lackschicht schützt, da man sonst relativ schnell wieder ablackieren kann … zumindest dann, wenn man sich nicht mit schlampigen Nägeln zufrieden geben kann, was bei mir defitiv der Fall ist. Ein kleiner Tick vielleicht, aber imperfekte Dinge treiben mich in den Wahnsinn.
Apropos! Bald wird meine Seite in neuem Glanze erstrahlen. Ich hoffe dann auf euer Feedback dazu. ;D

Soooo … Jetzt gehe ich aber noch für ein paar Stündchen ins Bett (es ist 04:05 Uhr am Morgen) und freue mich auf den Weihnachtsabend. :-)

Beste Weihnachtsgrüße

More about Theresa aka Robina Hood

Ich blogge seit 2011 auf dieser Seite und bin stets auf der Jagd nach tollen Produkten und Ideen. Gute Produkte kriegen ein GO, schlechte Produkte ein NO. Ich interessiere mich für alles, was das Leben angenehmer und schöner macht: Beauty, Food, Technikgoodies, Fashion und Natur. Folgt mir auch auf Instagram: fraurobinahood

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.