Soja – so nicht! Vegetarische Wiener, die nach nichts schmecken

1. August 2012

Geschmackstest: SOJA FIT Art Wiener Laktosefrei und ohne Fleisch

Aloha Leute! Vegetarisch leben kann manchmal ganz schön eklig sein, zumindest, wenn man die falschen Fleischersatzprodukte gekauft hat. Normalerweise esse ich die Sojawürste von Vegetaria (8 Würste in Folie eingeschweißt, ca 2,49 € bei Kaufland) und die sind auch echt lecker. Kann man entweder braten, grillen, erhitzen oder kalt mit Senf essen (mache ich manchmal;)).
Vor kurzem stieß ich im Marktkauf auf die SOJA FIT „Art Wiener“. Enthalten sind drei Sojawürste im Kunstdarm zu je 60 Gramm. Kosten 1,79 € und sollen laut Packung einfach im Kochtopf erwärmt werden. Dachte mir natürlich „Probierste!“ und nahm sie mit.

Leute, lasst es! Wenn ihr die Dinger essen wollt, müsst ihr es anders anstellen. Aber vorerst zu dieser Sojapresswurst.

SOJA FIT Art Wioener Laktosefrei und ohne Fleisch SOJA FIT Art Wiener Laktosefrei und ohne Fleisch

Ich habe zwischendurch mal von der Wurst probiert (böser Fehler), weshalb da ein Stück fehlt. ;) Das soll es nun sein:

SOJA FIT Art Wiener Laktosefrei und ohne Fleisch

Da muss man eigentlich schon mächtig was zaubern, damit das halbwegs gut auf dem Teller aussieht (Gemüsepfanne, Salat, Reise usw.). In dem Falle animierte mich die Wurst nicht zu weiteren Kochaktionen.

Geschmackstest: SOJA FIT Art Wiener Laktosefrei und ohne Fleisch

Hilfeeeee! Menschen! Kinder! Vegetarier! Die Wurst ist echt pfui! Schmeckt richtig, richtig fade. Man kann die Sojabasis schmecken und sonst nichts. Da muss ein Notfallplan her!

So sieht die Sojawurst in ihrer künstlichen Pelle aus: SOJA FIT Art Wiener Laktosefrei und ohne Fleisch Da hilft nur eins: in Scheiben schneiden und anbraten: SOJA FIT Art Wiener Laktosefrei und ohne Fleisch

Wenn ein Sojaprodukt mal nicht schmecken sollte (Wurst, Aufschnitt usw.) kann man nur noch eins machen: BRATEN und WÜRZEN!

Ab in die Pfanne: SOJA FIT Art Wiener Laktosefrei und ohne Fleisch

Nachteil von Sojaprodukten: Sie haben meist sehr viel Fett (hier 22,4 Gramm auf 100 Gramm). Man sollte also darauf achten, wie viel Fleischersatz sein muss und sein darf.

Für alle Faulis: Kräuter der Provence kommen immer gut. ; )

Mmmmh … noch etwas skeptisch, aber … es schmeckt tatsächlich!
Das Rouge kommt hier übrigens extrem kräftig rüber, was real absolut nicht der Fall war.

OK ... gebraten und gewürzt kann man es wirklich essen. Ungewürzt aber nieeee und nimmer und erst recht nicht nur erwärmt.

Ich weiß wirklich nicht, was sich der Hersteller bei den Würsten und dem Zubereitungsvorschlag gedacht hat. Diese Würste MUSS man zwingend braten, um sie genießbar zu machen. Mit Wienerwurstgeschmack hat das auch nicht viel zu tun (habe Fleischesser probieren lassen, die danach die Augen verdrehten).

An dieser Stelle möchte ich aber die „Art Schinkenwurst“ von SOJA FIT empfehlen. Die kaufe ich seit Jahren immer wieder. Das ist mein Brotbelag, wenn es um Sojaaufschnitt geht. Ansonsten mag ich die Shiitake-Champignon-Pastet von enerBIO total gern, aber auch die Pasteten von Alnatura sind zu empfehlen. Es gibt nur wenige Produkte, bei denen es mich schüttelt, aber diese Wiener gehören dazu, insofern man sie nur erwärmt.

Wer noch Lust auf Rezeptvorschläge hat, der möge mal bei sojafit.de vorbeischauen.

Habt ihr einen Notfallplan, wenn es mal nicht schmeckt?

Signatur Robina Hood


More about Theresa aka Robina Hood

Ich blogge seit 2011 auf dieser Seite und bin stets auf der Jagd nach tollen Produkten und Ideen. Gute Produkte kriegen ein GO, schlechte Produkte ein NO. Ich interessiere mich für alles, was das Leben angenehmer und schöner macht: Beauty, Food, Technikgoodies, Fashion und Natur. Folgt mir auch auf Instagram: fraurobinahood

6 Comments
    1. Ach, Berief.
      Ich würde die so gerne unterstützen, weil die ein Unternehmen in meiner alten Heimatstadt sind. Allerdings sind ca. 95% von dem, was die so produzieren, absolut ungenießbar.
      Ganz schlimm sind Sojadrink, -joghurt und -creme fraîche, die ungeheuerlich nach karamell schmecken und ALLES damit übertünchen. Beim nächsten Heimaturlaub geh ich vielleicht mal in der Zentrale vorbei und frag, was die sich dabei so denken… ;)

      1. Ja, genau so heißt die Marke wohl – unglaubliches Zeug! ;D Die Schinkenwurst ist toll und auch die Würstchen kann man sehr gut essen. Vom Rest halte ich mich fern. Sojamilch nehme ich nur von Alpro Soja in der Light-Version … die normale Version schmeckt mir zu soja-ig-ekeeelig. ;D

        Gegen dein Vorhaben, denen in der Zentrale die Sojakrone vom Haupt und die Leute aus dem Tiefschlaf zu reißen, habe ich nichts einzuwenden. ;D

        Grüße! :)

      1. Hallo Jenna, danke für den Link. Ihr folge ich schon bei Facebook. Bestellt habe ich bisher noch nichts. Vielleicht ändert sich das in nächster Zeit.

        1. klasse frau wie ich finde :)
          war dort auch schon den ein oder anderen cupcake schnabulieren :)

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.