Tipstergrammatikstündchen mit Miss Hood: Unterschied „seit“ und „seid“

23. August 2013

Grammatik mit Robina Hood: Unterschied von "seit" und "seid"

Seit ich im Internet unterwegs bin, fällt mir immer wieder auf, dass nicht jeder die deutsche Rechtschreibung beherrscht. Natürlich könnte man sagen, dass das auch völlig irrelevant ist, solange man den Sinngehalt der Sätze verstehen kann.
Doch ich sage: Nein, es ist alles andere als egal!
Mit dem Beherrschen der Rechtschreibung erweist ihr nicht nur eurer Muttersprache einen gewissen Respekt, sondern auch eurem Gegenüber. Ich bin mir sicher, dass auch mir ab und an Fehler unterlaufen, die ich gern korrigiere, sobald man mich darauf aufmerksam gemacht hat. Doch Flüchtigkeitsfehler empfinde ich persönlich als verzeihbar, wohingegen Unwissen unsexy ist.

Darum eine kleine Aufklärungsstunde und ein Grammatik-Basic, das ihr unbedingt beherrschen solltet, um nicht wie die letzten Deutschdeppen dazustehen. Es geht um den Unterschied von „seit“ und „seid“.

Seit wird immer bei zeitlichen Angaben benutzt und gibt den Ursprung einer Zeitspanne an.

Beispiel: „Ich spiele seit/seid fünf Jahren Volleyball.“ Was ist richtig? „Seit“ natürlich, weil zeitlich …
Seit/seid meiner Kindheit liebe ich Grützwurst.“ Was ist richtig? Ja, ist klar, niemand liebt Grützwurst, aber „seit“ wäre natürlich richtig, da es sich um eine Zeitspanne handelt.

Ich hoffe, ihr versteht. Nieeeeeeemals kann „seit“ aber benutzt werden, wenn es um die zweite Person Plural (1. Person Plural = wir, 2. Person Plural = ihr) geht.

Beispiel: „Ihr seit/seid ja verrückt!“ Was ist richtig? „Seid“ natürlich! „Seit“ ist hier komplett falsch, da es hier nicht um die Angabe einer Zeitspanne geht, sondern um eine Form des Ursprungswortes „sein“.
Seit/seid dabei, wenn es wieder heißt …“ Was wäre hier richtig? Ihr ahnt es: „seid“ natürlich. Und warum? Weil es sich hier um die aktive Form des Plurals (2. Person „ihr“) des Wortes „sein“ handelt.

Und damit das nochmal schnell zur Verfügung steht, hier ein kleines Merkzettelchen:

Grammatik mit Robina Hood: Unterschied von "seit" und "seid"

Ich hoffe, ich habe euch nichts gänzlich Neues erzählt oder aber zumindest eine kurze nette Zusammenfassung gegeben.

Beste Grüße *brilleaufdernasehochschieb*
Theresa aka Robina Hood

Tchibo - Jede Woche eine neue Welt!
More about Theresa aka Robina Hood

Ich blogge seit 2011 auf dieser Seite und bin stets auf der Jagd nach tollen Produkten und Ideen. Gute Produkte kriegen ein GO, schlechte Produkte ein NO. Ich interessiere mich für alles, was das Leben angenehmer und schöner macht: Beauty, Food, Technikgoodies, Fashion und Natur. Folgt mir auch auf Instagram: fraurobinahood

4 Comments
    1. Haaa, haaa, ich hab nen Rechtschreibfehler gefunden ;)
      (na ja, du hast „sein“ statt „seit“ geschrieben ;-) )
      Aber du sprichst mir aus der Seele, irgendwie kommt es einem manchmal so vor, als ob Grammatik und Rechtschreibung im Internet nicht zählt … und im Alltag auch immer weniger.

      1. Gratuliere zum Fehler Nummer 2, der versteckt war. Eigentlich war nur einer versteckt, der aber auch entdeckt wurde. Das, was du gefunden hast, war also tatsächlich ein Flüchtigkeitsfehler. :D

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.