Tipp für mich? Nägel kaputt: Der Grund, weshalb es hier grad gar nix Nagellackiges mehr gibt

13. Mai 2012

Nägel durchs Lackieren (Nagellack, Nagellackentferner) total kaputt und eingerissen

Ja Leute, ich hatte es sicher schon irgendwann hier und sicher auch schon auf meiner Facebookseite erwähnt, dass meine Nägel vom vielen Lackieren, Ablackieren, Lackieren, Ablackieren, Lackieren, Ablackieren, Lackieren, Ablackieren, Lackieren, Ablackieren, Lackieren und so weiter und so fort total hinüber sind.

Ich wollte es euch vorenthalten, doch dachte nun „Nein, kannste nicht machen! Die sollen ruhig sehen, was passieren kann!“. Also, Pfeil auf euch gerichtet und abgeschossen.

Nägel durchs Lackieren (Nagellack, Nagellackentferner) total kaputt und eingerissen

Wie ihr seht, sind meine Nägel vollkommen hinüber, total weich, eingerissen und absolut nicht mehr zu gebrauchen. Besonders schlimm sind linker Daumennagel und der mittlere. Dort ist alles papierdünn und total weich. Das Schlimmste: die Nägel reißen immer wieder ein und ich bleibe ständig irgendwo damit hängen … siehe kleine schwarze Fussel am Daumennagel.

Ein Trauerspiel und ich pinsle zwischendurch immer wieder Aufbau- bzw. Pflegelack drüber. Ich habe das Gefühl, dass es erst so schlimm wurde, als ich Microcell 2000 benutzt hatte. Die Frage für mich ist? „Nagelbett kaputt durch Formaldehyd?“ Mittlerweile soll ja sogar feststehen, dass Formaldehyd krebserregend ist und es deshalb auch nur Nagelkuren gibt und von der dauerhaften Verwendung abgeraten wird.
Nach diesem Nagelhärter haben meine Nägel ungemein weh getan und sind bis ungefähr zur Mitte des Nagelbettes richtig durchsichtig und das Fleisch darunter total rosarot geworden. Das Ekligste war der klopfende Schmerz, als hätte ich richtig Puls im Nagel und jeder Schlag verursacht ungemein widerliche Schmerzen. An den Stellen entstanden auch braune Streifen in Wuchsrichtung. Meine Güte … ich war echt geschockt und großäugig ratlos.
So langsam wächst alles wieder in Richtung „in Ordnung“. Bis dahin schone ich mich aber bzw. meine Nägel.

Wer mehr zu MICROCELL 2000 / MICRO CELL 2000 lesen möchte, der klicke bitte: Inhaltsstoffe MICRO CELL 2000 bei codecheck.info

Auch schon passiert? Wenn ihr mir Tipps geben wollt, dann bitte nur aus der Sparte „Hausmittelchen“. Ein Nagellackwunder kommt mir nicht in die (Einkaufs-)Tüte.

Geschundene Grüße

Jetzt kommt die Werbung. ;D Bei Desinteresse bitte großflächig überlesen und weiter unten kommentieren. ;D


More about Theresa aka Robina Hood

Ich blogge seit 2011 auf dieser Seite und bin stets auf der Jagd nach tollen Produkten und Ideen. Gute Produkte kriegen ein GO, schlechte Produkte ein NO. Ich interessiere mich für alles, was das Leben angenehmer und schöner macht: Beauty, Food, Technikgoodies, Fashion und Natur. Folgt mir auch auf Instagram: fraurobinahood

20 Comments
      1. Sylvia, merci! Kommt mir aber nicht auf den Nagel, da mir MICROCELL schon genug Schmerzen bereitet hat. Bin da wohl sehr empfindlich. :(

    1. Das sieht schmerzhaft aus!!! =(
      Da hilft leider nicht viel außer warten bis sich die Nägel komplett erneuert haben. Der neue Nagel ist denn wieder gesund. Leider dauert es bestimmt 4-6Wochen aber da musst du durch -.-* Versuche die Nägel kurz zu halten, damit nix ab- bzw. einreißen kann.

      Liebe Grüße
      Kabuki

      1. Hallo Kabuki,
        ja, ist auch wirklich ekelhaft schmerzhaft und druckempfindlich. Besonders der raspelkurze Nagel des Mittelfingers bringt mich zum Wimmern, sobald ich anstoße.
        Danke für den simplen Tipp des Kurzhaltens. Logisch! Werde gleich meinen Daumnagel einkürzen, auch wenn es doof aussieht. Der reißt schrecklich oft ein.

        1. Kein Problem =)
          Das kann ich mir vorstellen… meine Nägel waren so dünn & empfindlich, als die Gelnägel runter kamen!! Ich habe sie einfach kurz gehalten bis der gesunde Nagel nach kam =)

          Liebe Grüße
          Kabuki

    1. Hier meine Tipps aus dem Hausmittelbereich:
      Nägel regelmäßig einölen (z.B. abends vor dem Einschlafen) macht sie schon mal weniger trocken und brüchig. Es muss kein teures Markenprodukt sein, was von P2 o.ä. tut es auch – oder einfach mal im Küchenregal stöbern. (Olivenöl z.B.)
      Wenn Du es ganz gut mit Deinen Nägeln meinen willst, dann bade sie öfter mal in angewärmtem Olivenöl, in das Du einen Schuss Zitronensaft gibst – 20 min, wenn Du die Muße dazu hast.

      Biotin und/oder Kieselerde helfen manchen Frauen, dass die Nägel deutlich dicker und stabiler nachwachsen. Aber das dauert und das muss man ausprobieren, ob man selber darauf anspricht.

      Ich drücke Dir die Daumen, dass Du bald wiede mehr Freude an Deinen Nägeln (und Nagellacken) hast.

      LG Petra

      1. Liebe Petra,
        vielen Dank für deine Tipps! :-)
        Werde mir morgen ein Olivenölbad gönnen und heute die Nägel mit öl massieren und den Nagellack entfernen. Experiment „Gesunde Nägel“ kann starten! :-)

    1. Genau das gleiche Problem hab ich auch. Microcell hab ich auch probiert. Zwar hatte ich dadurch keine Nebenwirkungen die Du beschreibst, aber geholfen hat es ebensowenig. Hab mich schon fast durch das ganze dm Sortiment durchprobiert und noch immer nix Wirksames gefunden.

      Da hilft wohl tatsächlich natürlich pflegen und abwarten. Nagellackpause ist doof ich weiß, Ohne Nagellack fühl ich mich son bissi *nackig*. Aber was solls.. Zeit heilt schließlich alle Wunden ;)

      1. Ich fühle mich auch nackt und irgendwie so unweiblich mit blanken Nägeln. Völlig ungewohnt, obwohl ich mir erst seit einigen Jahren die Nägel lackiere. Man gewöhnt sich an alles … aber entwöhnen … hmpf … gar nicht so leicht. ; (

    1. Hi Robina,
      wirklich empfehlen kann ich Nail Envy Nagelhärter von OPI (über Douglas). Ich hatte früher total dünne, rissige Nägel und jetzt sind sie stabil und werden schön lang. Dabei hab ich es noch nicht mal als Kur angewendet, wie auf der Packung erwähnt, sondern nur als Überlack!
      Viel Spaß damit :-)

      1. Ei, danke für den Tipp! Sollte mal ein Nagelupdate machen. Kommt dann nächste Woche irgendwann. ;) Meine Nägel sind wieder fit und wachsen sehr gut. Keine Risse, nix. Habe den „Grow stronger“-Nagellack von essie gekauft. Sehr gute Investition! :-) Nehme den Lack auch als normalen Nagellack und dann keine Farbe mehr. Sieht sauber und gepflegt aus. Ich glaube, ich werde keine farbigen Nägel mehr tragen … zumindest nicht an den Händen. Füße sicher. : )

    1. Hallo,

      das Problem kenne ich nur zu gut. Ich mache Yoga und meine Fußnägel sind von 365 Tagen im Jahr 350 Tage lackiert. Viel zu viel und mein Nägel haben mir auch schon eine Botschaft geschickt ;).
      Per Zufall bin ich auf Preval Onyx Nagelbalsam gestoßen, der hat mir sehr geholfen meine Nägel durch kurzhalten und ohne Lack wieder fit zu kriegen.
      Außerdem habe ich komplett alle Lacke entsorgt.

      Ich nehme jetzt nur noch Butter London und Isadora Lacke. zwar etwas teuerer, dafür umso gesünder.
      Die Lacke sind frei von FORMALDEHYD (krebserregend), METHYLBENZOL (TOLUOL) UND DER WEICHMACHER DBP (PHTHALAT). Wirken sich schädigend auf die Fortpflanzungsfähigkeit und die embryonale Entwicklung aus. Die Dämpfe können Benommenheit, Übelkeit und Kopfschmerzen hervorrufen und die Schleimhäute sowie Atemwege reizen.
      Öko-Nagellacke ohne diese Inhaltsstoffe sind während Schwangerschaft und Stillzeit kein Tabu mehr. (Auszug aus dem Bericht Myself http://www.myself.de/schoen-gesund/beauty-tipps-themen/nagellack-im-test-oeko-nagellacke) Vorsicht: Bionagellacke haben teilweise schlecht abgeschlossen!

      Als Nagellackentferner nehme ich den günstigen von Rossmann. Der Lack hat bei Ökotest mit sehr gut abgeschlossen. http://www.rossmannversand.de/produkt/60085/isana-nagellackentferner.aspx

      Viel Erfolg!

      Liebe Grüße aus Aachen

      1. ALoha Mel! Vielen Dank für deinen ausführlichen Post. Ich habe meine Zehennägel immer lackiert und trage momentan einen Nagelhärter auf den Fingernägeln (nur der visuellen Wirkung wegen … sieht einfach sauberer aus), der allerdings Formaldehyd enthält. Meine Nägel sind allerdings alle wieder komplett gesund und rissfrei. Liegt womöglich auch daran, dass ich Semesterferien und absolut keinen Stress habe. Glaube, ich bin da echt anfällig. Ich habe außerdem das Schüsslersalz Nummer 11 in der Mache, das gut für Haut, Nägel und Bindegewebe ist. Ich lese mir auf jeden Fall mal den Beitrag durch und empfehle ihn auf meiner Facebookseite, wenn ich ihn als hilfreich empfinde. Herzlichen Dank, Madame! :)

    1. Ich wäre froh, wenn meine Nägel nur so ein bisschen kaputt wären, wie deine. Mir ist vorgestern mein Daumennagel beim Abziehen des Nagellackes (hatte ihn sehr, sehr dick aufgetragen, weshalb ich ihn wie Nagelgel entfernen konnte) bis zur Hälfte eingerissen und hängt nur noch an der Haut darunter fest, außerdem ist er vollkommen gesplittet … wird wohl einige Monate dauern, bis ich auf dem Nagel wieder Lack benutzen kann :-((, des weiteren sind meine anderen Nägel, vor allem mein linker Zeigefinger total gesplittet und die obersten Schichten sind abgerissen) …. ich denke, dass das auch vom Aceton kommt – ist schließlich sehr aggressiv, das Zeugs.
      Also immer schön vorsichtig beim Entfernen sein und viel Pflege nach der Entfernung benutzen!

      1. Hallo Amelie! Hach, ist das lange her. 2012 hatte ich den Beitrag geschrieben und was soll ich sagen? Meine Nägel sind noch immer nicht stabil, aber definitiv auf dem Wege der Besserung. Reißen auch nicht mehr wie doof ein und ich trage gerade Nagellack (Frock’n Roll von Essie). Ich denke, dass ich vor ein paar Monaten die richtige Entscheidung getroffen habe, indem ich die Pille absetzte. Ich hatte danach zwar mit einigen Nebenwirkungen zu kämpfen wie ultraschnellfettender Haare und pickeliger Haut, dafür hat sich mein Gesamtzustand aber gebessert: kaum noch Kopf- und Rückenschmerzen, Nägel wachsen wieder, Stimmungsschwankungen sind deutlich geringer und eher al PMS einzuordnen. ;D Grund für das Absetzen der Pille: war bei der Notfallambulanz aufgrund akuter Schmerzen in den Beinen und habe es einfach nicht mehr ausgehalten. Diagnose: Lipödem ersten Grades und danach ging die große Ärztetour los und die Recherchen im Internet. Habe mich immer gewundert, warum meine Beine dicker und delliger wurden, aber nie vermutet, dass es eventuell von der Pille kommen könnte. Den Beipackzettel hätte ich mir einfach mal genauer durchlesen sollen. Obwohl das sicher auch nichts gebracht hätte, weil man die Nebenwirkungen ja doch sehr oft als „wird schon nichts davon eintreffen“ einstuft. Dabei steht sogar als Nebenwirkung aufgeführt „Ödeme“. Na, und gute Nacht! Nach 15 Jahren Dauerhormonbelastung durch Hormonimplantate, Verhütungsring und Pille ist jetzt Schluss damit. Die Pille ist übrigens ein richtiger Vitaminfresser und kann dadurch auch einiges an Körperreserven verbrauchen. Daher kann auch Dauermüdigkeit kommen. Hätte es vor dem Arzt in der Notfallambulanz einen gegeben, der mal in dieser Richtung aufklärt, wäre mir einiges erspart geblieben. Aber besser spät als nie. Wie sagt man immer so schön? Ursachen behandeln und nicht die Folgen.

        1. Tja, gut gemeinter und in deinem Falle sicher auch sinnvoller Rat, mit dem Ursachen bekämpfen. Ist in meinem Fall jedoch leider nicht möglich, da ich meine Gesamtpalette an Medikamenten (Aubagio, Garbapentin, Spasmex, Sertrain und L-Thyrox) leider angewiesen bin. Hatte zwar vorher schon ne ganze Menge anderer MS Präparate getestet, doch hatte ich unter diesen trotzdem ein Schub nach dem nächsten und Thysabri hatte zwar was gebracht, darf ich leider nur auch nicht mehr nehmen, da die Gefahr an einer PML zu erkranken (dank vorhandenem JC Virus, den ja die überwiegende Zahl der Menschen hat, jedenfalls laut des Arztes im Krankenhaus) einfach zu groß ist. Somit also dann doch lieber Haarausfall, weiche Nägel und die sonst typischen Nebenwirkungen, die auch bei einer Chemo auftreten können :-(

          1. Eijeijei. Das liest sich erst einmal enorm. Womimt hast du denn zu kämpfen (und wie lange schon), dass du so viele Medikamente nehmen musst? Ich sollte „eigentlich“ L-Thyroxin 50 nehmen wegen Schilddrüsenunterfunktion. Habe ich aber auch abgesetzt, da ich meinen Körper einfach mal wieder zur Ruhe kommen und selbst alles in seine Wege leiten lassen will. Auf jeden Fall werde ich mir das erkrankte Lipödem-Gewebe absaugen lassen, wenn ich im nächsten Jahr wieder ordentlich Sport machen kann. Aber auf Tabletten habe ich erstmal keine Lust. Nahrungsergänzungsmittel zähle ich nicht dazu, insofern keine Nebenwirkungen vermerkt sind. Aber echt dumm, was alles passieren kann durch Medikamente. Ein Übel wird bekämpft, dafür kommt wieder was Neues dazu, das einen einschränkt. Ein Graus. Ich versuche es wirklich auf natürliche Weise. Gibt etliche Wunderwurzeln und -lebensmittel, die wir viel zu wenig nutzen. Ingwer, Kurkuma, Nüsse, Aprikosenkerne usw.
            Meine „Umorientierungsphase“ bzgl. meiner Gesundheit hat mich meinen Blog auch ewig vernachlässigen lassen. Hoffe, du findest etwas, das dich wieder gesunden lässt.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.