Stamping – und es geht doch!

11. Juni 2011

Nachdem ich mir vor kurzem das Stamping-Set von essence frür knapp 3 Euro gekauft hatte und alle Versuche scheiterten, auch nur ein einziges Muster vollständig von der Schablone auf meinen Nagel zu bringen, war ich nahe an einem Nervenzusammenbruch und googelte nach „bin zu doof zum Stamping ich krieg es nicht hin“ und bekam tatsächlich einige Treffer in fast demselben Wortlaut. Also musste ich wohl doch nicht die einzige Bekloppte auf diesem Planeten sein, die sich bei dieser Art der Nagelzierde graue Haare bekam. ;D

Gesucht, gelesen, begriffen. Mir fehlte also Übung, das richtige Stampingset und ölfreien Nagellackentferner. Ich probierte das essence-Set abermals aus und reinigte den Stempel mit ölfreiem Nagellackentferner, was das Ergebnis leicht besserte, jedoch klappte es nicht komplett. Gerade größere Muster wollten einfach nicht funktionieren.
Der Scraper von essence zum Abnehmen des überschüssigen Nagellacks von der eingepinselten Schablone trägt einen Großteil dazu bei, dass Stamping keinen Spaß machte. Er zerstörte schon beim ersten Schaben die Schablone. Etliche Kratzer sind bereits drauf. Kein Scraper, ein Zerkratzer. ;-O Schrecklich!

Ich durchforstete dann Foren und las Meinungen anderer Stempeldrückerinnen. ;-)

Ich bin nicht die geduldigste Person auf der Welt, also handelte ich schnell. Neues Stamping-Set gekauft und auf einen weiteren Versuch gebaut. Perfekt!

Die Animalprints gefallen mir recht gut, wobei ich auch da wieder sagen muss, dass Zebramuster und Leomuster von Konad realistischer aussehen. Generell aber recht hübsch und mit dem konad-Scraper verwendet auch gut abzuziehen.

Die Schablone m19 für French Nailtips finde ich recht unauffällig und praktisch. Man muss ein wenig geübt sein, um jeden Nagel gleich zu stempeln, da der „große Balken“ sonst schnell zu wuchtig wirkt, wenn man nicht ultralange Nägel hat, was ich nicht habe. ; )

Da fällt mir ein… Wieso hat konad noch keinen komplett transparenten Stempel rausgebracht? Dann könnte man von oben durchsehen und sein Muster punktgenau platzieren. So, wenn mir jetzt jemand die Idee klaut, will ich Prozente! hrhrhrhr

Das KONAD® Starter Set incl Doppel-Stempel, XL Scraper, Schablonenhalter, Schablone m57 und weißem Stamping Lack, das mit knapp 12 Euro zu Buche schlägt, schaffte Stempel-Erlösung. ;D
Bereits der erste Versuch, ein Leo-Muster auf meinen kleinen Fingernagel zu stempeln, glückte. Das Ergebnis seht ihr hier (Webcamfoto):

Die Konad-Schablonen finde ich generell besser als die von essence, da die Muster tiefer eingefräst sind, was man beim Überfahren mit der Fingerspitze deutlich erfühlen kann. Wahrscheinlich macht es auch einen Teil davon aus, wie gut sich das Muster übertragen lässt… ein bisschen mehr Lack, ein bisschen besserer Transfer.

Was es mit dem ölfreien Nagellackentferner auf sich haben soll? Wenn der Stempel mit ölhaltigem Nagellackentferner gereinigt wird, soll das Stempelmuster nicht vernünftig vom Stempelkissen aufgenommen werden.

Ich bin auf jeden Fall erfreut, dass es für 12 Euro etwas Funktionierendes gibt und ich losstempeln kann. ;D

Beste Grüße
Robina

More about Theresa aka Robina Hood

Ich blogge seit 2011 auf dieser Seite und bin stets auf der Jagd nach tollen Produkten und Ideen. Gute Produkte kriegen ein GO, schlechte Produkte ein NO. Ich interessiere mich für alles, was das Leben angenehmer und schöner macht: Beauty, Food, Technikgoodies, Fashion und Natur. Folgt mir auch auf Instagram: fraurobinahood

2 Comments
    1. Erstmal:
      deine Nagellack Swatche im Allgemeinen gefallen mir richtig gut :) Vorallem die
      vom neuen P2 Sortiment, obwohl ich bald dann wieder pleite werde ;)
      Und jetzt zu meiner Frage.
      Welchen Lack trägst du bei diesem Post hier unter dem Stamping?
      Liebe Grüße, Lena

      1. Hallo Lena,
        danke für dein Lob. Ich wollte anfangs auch nichts weiter von den neuen Nagellacken mitnehmen. Dann dachte ich „Och, kannste ja mal testen.“ Als ich dann bemerkte, dass sowohl die Farben als auch Haltbarkeit und Auftrag sehr gut sind, holte ich mir nach und nach ALLE. ;D Schrecklich. Aber immerhin hat man länger etwas davon.

        Zu deiner Frage nach der Nagellackfarbe: Es handelt sich um den Lotus-Effect-Lack von MANHATTAN in der Farbe „fresh-excited!“. Leider war das eine limitierte Edition, die es im Sommer gab. Hier ein Foto davon: http://www.robina-hood.de/wp-content/uploads/2011/05/manhattanlotuseffect2011-2-560×724.jpg

        Ähnliche Farben gibt es aber bei KIKO, Essence und p2.

        Beste Grüße
        Robina

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.