Mein Besuch in Nürnberg

9. Dezember 2011

Soooooooo! Ich bin wieder hier … in meinem Revier … habe mich nicht versteckt … nur meine Nase in Nürnberger Luft gestreckt. *träller*

Gestern war ich doch tatsächlich in Nürnberg, nachdem ich einen Abend zuvor das wunderhübsche schwäbische Aspach bei Stuttgart auf einer schönen Abendveranstaltung beehrte. Wenn man schon unterwegs ist, kann man ja gleich mitnehmen, was mitnehmenswert erscheint. ;)
Also Christkindlesmarkt in Nürnberg besucht und auch einen schönen Spaziergang durch die Stadt unternommen.

Ich wusste gar nicht, dass das Christkindlesmarkt heißt, aber gut. Was dazugelernt. ; )

Nürnberg selbst finde ich leider nicht so schön. Viel Unruhe in der Architektur und keine harmonische Stadtgestalt. Die wunderhübschen Fotos, die man von Nürnberg kennt, zeigen oft die Burg und die darunter befindlichen alten Fachwerkhäuser. Dazwischen sind leider immer wieder sehr unschöne neumodische Häuser mit kahlen tristen Fassaden — kühl und uncharmant. Es gibt schöne Ecken, die man allerdings erst entdecken muss. Für mich also keine Stadt zum Verlieben.
Zudem fühlt man sich doch ein wenig fremd, da auch die Kulturen und Sprachen enorm gemischt sind. Das schreibe ich, ohne rassistisch klingen zu wollen oder es zu sein. Es ist jedoch sehr auffällig. Die unschönen Randgebiete geben zusätzlich ein ziemlich dröges Gefühl.

Wie dem auch sei: Ich war da. ;-)
Ich will jetzt natürlich keine Stadtführerin spielen, nur ein paar Fotos zeigen, die ich Japaner-like knipste. ; )

Blick in die Menge und die erste Nürnberger-Würstchen-Hütte — nix für Vegetarier wie mich. ;D
Der Nürnberger Dom ist wirklich genickverbiegend riesig. ;D
Am gestrigen Tage fand auch ein Lichterzug mit wunderschönen Laternen und vielen, vielen Kindern statt. ;D
Überall Menschen, Menschen, Menschen. ;D
Kein Glühwein, sondern Met und direkt aus dem Stiefel. hrhrhr ;D Ach … genau. Ratet doch mal, was ich da in meiner BUTLERS-Tüte habe. ;D Auflösung folgt im nächsten Post. :-P
Aus 8 Fotos zusammengesetzt: Panoramablick von der Nürnberger Burg aus. ; )
Ein Blick durch die geschlossenen Holztore: ganz in den Kernbereich der Burg konnte man nicht.
Von der Burg aus geht es in den historischen Kern der Stadt … auf der linken Seite das Dürerhaus.
Ein letzter Blick zur verträumt schönen Kulisse unterhalb der Burg ; )
Auf dem Kettensteg (erste, frei schwebende Flussbrücke Deutschlands. Bitte Google befragen! ;D)
Mal ohne brückenverdeckende Robina ... ; )
Die Brücke führt übrigens über den Fluss „Pegnitz“.
Hier hatte der Stadthenker gleich sein gemütliches Haustürmchen … tz tz tz Aber der musste ja auch irgendwo wohnen. ;D
Nürnberger Monde sind groß und klar und schön. ; )

Und zum Schluss noch ein Foto des Mondes über Nürnberg. ;D

Ach, wisst ihr, was ich gar nicht gekauft habe? Nürnberger Elisenlebkuchen. Die kamen mir irgendwie irre teuer vor. Habe ich da was verpasst, oder nicht? 5 Stück für 7,50 € — die müssten bombastisch sein, um mich davon überzeugen zu können, den Preis nicht bitter mitzuschmecken. ; )
Dafür habe ich mir aber ein saftiges Früchtebrot gekauft (500 Gramm für 6,50 €) — am Stand habe ich eine Scheibe davon probiert, die wirklich sehr nussig und fruchtig war. Überzeugt und gekauft. Früchtebrot statt Stollen? ; )

Wie gefällt euch Nürnberg? Selbst schon da gewesen? Was gefällt euch oder was nicht?

Liebe Grüße

More about Theresa aka Robina Hood

Ich blogge seit 2011 auf dieser Seite und bin stets auf der Jagd nach tollen Produkten und Ideen. Gute Produkte kriegen ein GO, schlechte Produkte ein NO. Ich interessiere mich für alles, was das Leben angenehmer und schöner macht: Beauty, Food, Technikgoodies, Fashion und Natur. Folgt mir auch auf Instagram: fraurobinahood

4 Comments
    1. Hey :)

      Bin grad auf deinen Blog gestoßen und muss sagen, du schreibst wirklich fabelhaft, es macht Spaß zu lesen und deine Fotos sind ebenfalls ganz toll!! Ach, ich bin begeistert :)

      Werd auf jeden Fall in Zukunft weiterlesen :) Weiter so!!

      Liebe Grüße, Katharina

    1. Hey :)
      Bin zufällig auf deinen Blog gestoßen und auf den Blogeintrag über Nürnberg. Da musste ich sofort klicken, bin nämlich aus Forchheim (also gar nicht mal so weit weg) und es ist mal ganz schön hier was über Nbg zu lesen.
      Wenn ich mal in Nbg bin dann zum Shoppen oder in der Disco, die Stadt selber finde ich jetzt nicht atemberaubend, aber gibt auch ein paar schöne Fleckchen :)

      Aber schöne Fotos hast du da gemacht :)
      Lg jessy

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.