[ Tragefotos, Bleaching und Zahnästhetik ] M•A•C-Lipstick „Speak Louder“

2. März 2012

Hallo Menschlein,

gestern habe ich einen doch recht wichtigen Termin abhaken können und mich danach regelrecht glücklich geshoppt. ;D
Mein erster MAC-Lippenstift durfte bei mir einziehen und auch mein zweiter und ein Lippenkonturenstift. ;D Bisher nutzte ich nie Lippenstifte, die teurer als 12 Euro waren. MAC thront mit je 18,50 € auf der Spitze meiner Ausgaben. Was Puder, Pinsel, Concealer und Rouge betrifft, habe ich schon einige MAC-Produkte, deren Preise ich auf jeden Fall hinnehmen kann. Man bekommt sehr gute Ware für einen guten Preis, der sich aufgrund des Verbrauchs wieder relativiert.

Das ist sie, meine Beute:

Von MAC habe ich einen Cremesheen-Lippenstift in der Farbe „Speak Louder“ gekauft.
Die Farbe ist intensiv, aber nicht lästig oder zerstörend und vereinnahmend.

Auf den Lippen schaut die Farbe so aus:

Ich war gestern überrascht, wie „unbemerkbar“ sich der Lippenstift trägt. Eine M•A•C-Mistress ;) hatte ihn mir aufgetragen und so lief ich damit schon durch die Gegend, als mein gekaufter Stift noch jungfräulich in meiner Tüte schlummerte. Für gewöhnlich kenne ich es, dass man Lippenstifte zumindest wahrnimmt und spürt. Hier absolut nicht der Fall. Bin gespannt auf weiteres Tragen und hoffe, dass ich so nicht die Lust auf „günstige Drogerieware“ verliere und ebenfalls bald zu den Dauergeschröpften gehöre, die sich nach High-End-Produkten verzehren.

Zusammen mit dem gekauften M•A•C-Lipliner (Farbe: BEET) sehen die Lippen richtig gut konturiert und die Zähne deutlich weißer aus. :D Irgendwie hatte ich bis gestern nie wirklich Lipliner benutzt, warum auch immer. Das Ergebnis fällt deutlich schärfer aus. Bei dunklen oder roten Lippenstiften sollte man das also beherzigen. Werde ich tun.

Apropos Zähne. Am 14.03. lasse ich mir meinen linken Schneidezahn, der schon wieder teilweise angekantet und deutlich dunkler als der Rest meiner Zähne ist. Meine letzte Zahnärztin hatte nur mit einer einzigen Farbe gearbeitet, wohingegen mein jetziger Zahnarzt ein richtiger Ästhet ist und meinen rechten Schneidezahn wirklich in mehreren Schichten sehr gut aufbaute. Das Ergebnis ist sehr natürlich. Bei einem Treppenunfall habe ich mir im Kindesalter meine bleibenden Zähne ruiniert und bis zur Hälfte abgebrochen.

Ich zeige euch mal eine Nahaufnahme. Dann könnt ihr deutlich sehen, was ich meine:

Je nach Lichtverhältnissen sieht man es schwächer oder extrem stark. Das stört mich als eitles Wesen von Welt sehr, weshalb ich auch einen Termin für eine Rekonstruktion ausgemacht habe. Ich hoffe, dass der Zahn dann auch so schön wie mein rechter Schneidezahn und genauso dünn wird. Man kann es zwar nicht sehen, aber der linke Zahn ist im unteren Teil (der, der also wieder aufgebaut wurde) gefühlte zwei Mal so dick wie der rechte Zahn und hat auch keine spürbare Schneidekante, eher eine Rundung. Natürlich kann man damit leben, muss man aber nicht, wenn der Zahnarzt richtig Ahnung und Sinn für optische Feinheiten hat. :-) Dazu wird sicher noch ein Bericht folgen.

Hinzu kommt noch, dass ich mal wieder mit „Bleaching“ dran bin. Jede Menge Kaffee und Tee fordern ihren Tribut und so sieht man deutliche Verfärbungen zwischen den Zähnen. Das muss weg, weg, weg! Ich werde über meine Bleachingerfolge berichten incl. Fotos, denn die nützen euch sicher am meisten.

Wieder zurück zum M•A•C-Lipstick „Speak Louder“. Wenn man nun also nicht gerade eine überlebensgroßes Foto meiner Zähne hat, sieht das Ergebnis doch recht nett aus. Die Farbe ist nicht „gelbstichfördernd“.

Heute war das Licht besonders gnadenlos und zeigte mir die harten Kanten zwischen aufgebautem und natürlichem Zahn. Somit wäre also ein offensichtlicher Makel von mir aufgedeckt. *knicksmach*

Es soll ja tatsächlich so sein, dass gerade im Front-und Schneidezahnbereich, sehr viele Unfälle mit abgebrochenen oder gar ausgebrochenen Zähnen passieren.

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr mustergültig schöne Zähne oder musstet ihr schon nachhelfen oder nachhelfen lassen? ;D

Jetzt bin ich doch tatsächlich vom „Beutepräsentationseintrag“ in einen „Zähne-Beitrag“ abgeglitten. Aber ebenfalls ein wichtiges Thema: Gesunde, schöne Zähne bedeuten mir viel und beeinflussen mich auch beim Beurteilen und manchmal leider auch Verurteilen meiner Mitmenschen. Wie seht ihr das? Seid ihr da penibel oder ist es euch egal, mit welchen Zähnen eure Mitmenschen rumlaufen?

Beste Grüße

Shoppen und sparen:
Bei Bodyshop für mindestens 35 Euro bestellen und dann ganze 8 Euro Rabatt bekommen mit dem Code „THEBODYSHOP2012“:
The Body Shop

Bei Douglas gibt es aktuell einen 10 %-Rabattcode und einen 5 Euro-Gutscheincode:

Code 1: AF10XP5
Wert: 10 %
Gültigkeit: 01.03. – 30.04.2012

Code 2: AF5MP4
Wert: 5 EUR
Gültigkeit: 01.03. – 30.04.2012
Mindestbestellwert: 30€

Douglas Parfümerie

More about Theresa aka Robina Hood

Ich blogge seit 2011 auf dieser Seite und bin stets auf der Jagd nach tollen Produkten und Ideen. Gute Produkte kriegen ein GO, schlechte Produkte ein NO. Ich interessiere mich für alles, was das Leben angenehmer und schöner macht: Beauty, Food, Technikgoodies, Fashion und Natur. Folgt mir auch auf Instagram: fraurobinahood

9 Comments
    1. bei mir ist dank Unfall die gesamte obere sichtbare Zahnreihe überkront, da beide vorderen Schneidezähne flöten gingen und um genug Beißkraft zu haben musste je min 3 weitere Zähne „dran glauben“

      Die krone ist aber an einer stelle schlecht gearbeitet sodass ein kleiner Spalt zwischen Zahnfleisch und der Krone gebildet hat, der sich angeblichh noch verwachsenen sollte. 7 Jahre später ist er immer noch da -.-‚

      1. Eijeijei, das klingt auch tragisch. Ich kenne ja bei solche ästhetischen Sachen weder Scham noch Gnade und erkläre den behandelnden Ärzten so lange, was ich will und wie es auszusehen hat, bis es so aussieht. Ich zahle ja schließlich dafür. Wenn ein Arzt unfähig oder ein grobmotorischer Bauer ist, der lieber Tierarzt hätte werden sollen, wechsle ich ihn auch sofort aus, bis der Arzt zu meinen Ansichten und Ansprüchen passt.
        Mein jetziger Zahnarzt ist ein Traum und noch schöner: Er ist noch sehr jung. Heißt also, dass er mich theoretisch bis zu seiner Rente behandeln könnte. ;D Bin sehr zufrieden mit ihm.

        Ich an deiner Stelle würde mich vom Zahnarzt deines Vertrauens untersuchen lassen. Nach zwei Jahren (bei dir ja nun schon 7) gibt es von der Kasse wieder Zuschüsse, wenn ich mich nicht täusche. Bei meiner Mama war das so. Ihre vorherige Ärztin hat lieber Zähne gezogen als durch ordentlich Pflege, Zahnfleischbehandlungen und andere Maßnahmen Schlimmeres zu verhindern. Dann hat sie ihr mit einem Mal 5 Zähne gezogen und auch noch eine schlecht sitzende Prothese mit zu großen Zähne angefertigt, mit der sie gar nicht kauen konnte. Meine Mama hat wie ein kleiner Spatz gegessen, alles klein geschnitten, Brötchen gerupft und so weiter. Schrecklich! Jetzt ist sie bei meinem Zahnarzt und kann zum ersten Mal seit 2009 wieder richtig kauen.
        Gibt aber auch wirklich Ärzte, die ihr Handwerk nicht mit dem nötigen Herzblut ausführen. Muss man leider so sagen. :/

        Ach, nochmal zu dir: Es gibt ja auch die Möglichkeit, Zahnfleisch zu operieren bzw. weiter runter zu holen, damit es den Zahn bedeckt. Ich wäre sofort auf die Barrikaden gestiegen. Jeder hat ein Recht auf schöne Ergebnisse. Ich lasse mich nie vertrösten. :D

    1. Bei mir war es ein Fahrradunfall. Auch so wie bei Dir die beiden Zähne etwa halbiert. Nach einigen Anklebe-Aktionen habe ich sie mir dann doch überkronen lassen. Hatte keinen Nerv mehr. Die könnte man allerdings nicht bleachen, die bleiben so.

      1. Oh … hast du vielleicht Fotos von dir, wo du Zähne zeigst? Bist du zufrieden mi dem Ergebnis? Wie lange hast du die Kronen schon und was haben sie gekostet? Ich will immer gleich Fakten. Hoffe, das ist ok für dich, wenn ich so neugierig bin. : )

        1. Ich kann Dir leider nicht sagen, was sie gekostet haben. Es war ein Wegeunfall und deshalb hat es die Unfallkasse bezahlt, selbst Jahre später. Ich habe Vollkeramik bekommen, weil es Schneidezähne waren.

          Ich bin mit dem Ergebnis sehr zu frieden. Ich habe aber auch eine gute Zahnärztin und die hat natürlich einen guten Techniker an der Hand. Ich habe zum Beispiel von Natur solch ganz kleine Kerben unten an den Zähnen. Die haben auch die Kronen, so dass sie sich ins Gesamtbild einfügen.

          Ich habe leider kein Bild von nah dran, weil ich bei Lippenswatches den Mund schließe. Sorry.

          Das Ganze war schon eine Prozedur mit Besuch beim Techniker wegen der Farbe, dann abschleifen des alten Aufbaus, Provisorium, erste Anprobe der noch nicht vollständig gebrannten Kronen, zweite Anprobe und letztlich das festbetonieren.

          Ich hoffe, das konnte Dir trotzdem ein wenig helfen.

          1. Danke dir dennoch für deine sehr ausführliche Antwort! :-)

            Ich werde es mir übrigens angewöhnen, Lippenswatches mit geschlossenem und offenem Mund zu machen, da ich schon einige schlechte Erfahrungen bzgl. des Anfix-Kaufens gemacht habe. Man kann einfach nicht sehen, ob die Farbe gelbe Zähne macht oder nicht und kauft dann Farben, die einem auf den Swatchfotos richtig gut gefallen haben, aber ohne einen wahrhaften Anhaltspunkt zu haben, was die Farbe nun mit den Zähnen macht und gelbe Zähne will ich einfach nicht mehr haben bzw. mir die Fehlkäufe sparen. : )

            1. Ach stimmt, so hatte ich das mit den Lippenswatches noch gar nicht gesehen.
              Danke.

    1. Hallo Robina,
      auch ich habe meinen rechten Schneidezahn im Kindesalter verloren. Jahrelang lief ich mit einer viel zu gelben halben Zahnhälfte rum, weil der Zahnarzt sich keine Mühe gab. Letzte Woche nahm ich meinen Mut zusammen und ließ mir die „Füllung“ endlich neu machen. Ich freute mich schon, da ich dachte, endlich wieder unbeschwert lachen zu können. Tja, und was soll ich sagen – unbeschwert Lachen geht leider immer noch nicht, denn jetzt habe ich einen dicken, viel zu weißen, runden Kreis (keine Ahnung, was sie sich dabei dachte!!!!) inmitten der neugemachten Zahnhälfte. Ich bin soo unzufrieden und verlor schon den Glauben daran, dass es unsichtbar zu machen geht; Umso froher bin ich, auf deinen Blog gestoßen zu sein. Zu deinem Zahnarzt möchte ich auch gerne und daher die Frage: Du kommst nicht rein zufällig aus Hamburg? :)
      Hoffnungsvoll und mit liebem Gruß
      Anna Milena

      1. Hallo, liebe Milena! Leider komme ich nicht aus Hamburg, sondern dem schönen Bautzen in Sachsen und tingle zwischen Bautzen und Dresden hin und her.
        Ich kann dir nur wärmstens empfehlen, die Webseite von Herrn Peuckert anzuschauen und die Spezialgebiete durchzusehen. Zahnästhetik sollte ein wichtiger Faktor bei der Rekonstruktion sein. Ich hatte die Hälfte der Schneidezähne und ein Viertel meines linken Eckzahns beim Treppensturz in jungen Jahren verloren und war mit der Arbeit meiner damaligen Ärztin auch nicht zufrieden, da sie nur eine Farbe nahm und in Klumpen an meine natürlichen Zähne pappte. Es wurde noch ein wenig modelliert und geschliffen, aber das war wirklich kein Meisterwerk. Die angesetzten Zähne hielten auch nicht lange und bei einem Biss in einen Granny Smith (daran erinnere ich mich noch ganz genau) blieb dieser Aufbau dann auch einfach im Apfel stecken. Beim nächsten Versuch hatte die Ärztin noch weniger Muse und bemerkte wohl nach dem Härten, dass der noch heile angesetzte Zahn ein Stück länger war als der zweite Ersatz des im Apfel verbliebenen Stücks. Aus Faulheit hat sie dann einfach den anderen Schneidezahn runtergeschliffen. Das wurde mir schlagartig bewusst, als ich den Handspiegel zur Besichtigung erhielt. Mir wurde heiß und kalt zugleich. Ich sah aus wie ein Nagetier. Zwei Tictacs als Schneidezahnersatz hätten dieselbe Wirkung gehabt. Ich bin dann unglücklich nach Hause gegangen und habe meine Mama damit konfrontiert, die genauso geschockt war wie ich. Wor also beide zurück und um Korrektur gebeten. Mit der Aussage „Ich bin Zahnärztin und kein Bildhauer“ war sie für mich dann auch passé. Habe noch ein paar Ärzte getestet und bin jetzt sehr zufrieden.

        Jetzt nochmal mein eindringlicher Rat: Es sind deine Zähne, es ist dein Lächeln … dein Aushängeschild. Ich würde mich auf keinen Fall jemals wieder beschwichtigen oder mit einem weniger guten Ergebnis nach Hause schicken lassen. Wenn es der Arzt nicht so macht, wie du möchtest, geh zu einem anderen und frage am besten in Foren oder Gruppen nach Zahnärzten in deiner Nähe, die etwas von Zahnästhetik verstehen.
        Dr. Peuckert hat den Zahn in mehreren Schichten rekonstruiert und er hält jetzt auch schon einige Jahre problemlos.
        Ich hoffe, du findest in HH einen tollen Zahnarzt. Ich kenne leider niemanden in Hamburg, den ich nach tollen Ärzten fragen könnte, sonst hätte ich dir gerne eine Empfehlung gegeben.
        Viele liebe Grüße aus Dresden
        Theresa

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.