Keilabsätze — Chic oder schockierend?

4. November 2011

Seit Jahren begegnen sie uns immer wieder: Keilabsätze. Ob in Form von sommerlichen Sandaletten mit Keilabsatz (Wedges), die mit Bast umwickelt sind oder gar aus Kork oder bei Pumps, wie ich selbst auch ein Paar besitze, das ich total gerne mag.

Nur irgendwie habe ich den Anschluss des Modezugs dieses Jahr verpasst: Keilabsätze an Stiefeletten und Stiefeln in jeder Form. Das scheint wohl der Trend im Herbst/WInter 2011/12 zu sein.
Generell habe ich nichts gegen Keilabsätze, obwohl sie jedoch ein wenig unelegant wirken.
Fraglich ist jedoch, weshalb die Absätze so unverschämt hoch sind und einige Modelle mehr an Angebote aus dem Klingel-Katalog erinnern als an Modedauerbrenner. Die „High“-Lights sind mir persönlich wieder zu high. Ich glaube nicht, dass ich Lust hätte, auf Schuhen durch Schnee, Matsch und über Blitzeis zu schlingern, die wie  potentielle Knöchelbrecher anmuten. Kann mir nicht vorstellen, dass sich Optik und praktischer Nutzen da aufs Beste vereinen.

Absoluter Chic oder Omi-Style? Was sagt ihr?

Ich bin einfach skeptisch ohne Ende, wie ihr in aller Kürze lesen könnt.
Aber nicht nur Keil-, sondern auch fette Blockabsätze, die ich gezwungenermaßen im Alter von 12 Jahren durch mütterliche Einkauferei tragen musste, sind wieder „IN“.
Für mich stellen diese hochhackigen Keile und fetten Blöcke optische Vergewaltigungen dar. Ich kann ihnen leider nichts abgewinnen und gewöhne mich nur widerwillig an die Saisontrendschuhe.
Meine Überlegung dazu: Vielleicht liegt es an der enormen Höhe der KEILE (was für ein Wort — ich stelle mir immer Holzkeile zum Türaufstoppen vor), die nur bei sehr zierlichen und kleinen Frauen mit schmalen Waden wirken oder, es liegt daran, dass ich einfach schon zu viele dickbeinige Mädchen mit Schlenkerkugelmopswaden in Strumpfhosen, Blumenkleidchen und dicken Strickschals gesehen habe, die ungeachtet ihrer Äußeren Erscheinung einfach jeden „Trend“ mitmachen.

Natürlich möchte ich niemanden mit diesem Post beleidigen, der dererlei Schuhe geschickt zu kombinieren weiß. Richtig gestylt ist alles mehr als schicki.

Ich hoffe übrigens, dass es diesen Winter noch ein paar bequemere Schuhmodelle mit flacheren Keilabsätzen in die Online-Shops und Regale der Schuhläden schaffen werden, denn meine blauen Tamaris-Pumps laufen sich, als hätte ich mir Wolken angezogen.

Ach, und eh jemand denkt, dass ich nicht schon in solchen Keilabsatzschüchelchen gesteckt hätte: Habe ich. ;D Zur Probe gelaufen und beäugt und für äußerst unvorteilhaft befunden. Gerade weiblichere Formen werden durch diese Art Schuh nicht gut betont. Lieber einen schicken Stiefel mit wenig Absatz oder eine Stiefelette mit ein bisschen höherem Absatz, der aber nicht blockförmig sein sollte. Manche Schuhe sehen absatztechnisch nämlich tatsächlich so aus, als würde man auf Eistüten durch die Gegend stampern. ;D

Wie „steht“ ihr zu Keilabsätzen und Blockabsätzen?
Top oder Flop? Heißer Hingucker oder Oma-Style?

Beste fragende Grüße
Robina

More about Theresa aka Robina Hood

Ich blogge seit 2011 auf dieser Seite und bin stets auf der Jagd nach tollen Produkten und Ideen. Gute Produkte kriegen ein GO, schlechte Produkte ein NO. Ich interessiere mich für alles, was das Leben angenehmer und schöner macht: Beauty, Food, Technikgoodies, Fashion und Natur. Folgt mir auch auf Instagram: fraurobinahood

8 Comments
    1. Ich habe fast nur noch Keilabsätze bei meinen Herbst-/Winterschuhen.
      Klar, sie wirken wie du schon sagst nicht sehr elegant, aber Stöckelabsätze fände ich auch unpassend für die kalte Jahreszeit und da sie eher gemütlich und kuschelig wirken, passen sie so perfekt in den Herbst meiner Meinung nach.
      Und Keil ist total bequem (meine sind im Schnitt so 7-8cm hoch) und ich als Zwerg brauch einfach ein bisschen Absatz für’s optische Strecken ^^

      1. Wie groß bist du denn?

        Ich bin ohne Schuhwerk bereits 174 cm hoch. Bis 7 cm finde ich es unkompliziert. Freue mich zum Beispiel sehr, dass mein Freund 1,94 m groß ist. So kann ich auch mit Absätzen rumscharwenzeln ohne mich in der Größe minimieren zu wollen, indem ich die Haltung verändere und mich einrolle. Macht man ja ledier automatisch, wenn der Freund nicht so groß ist. Aber das habe ich mir auch schon abgewöhnt. Früher wollte ich gerne ein „Zwerg“ sein. ;D

        Trägst du eigentlich lieber Keilabsatzstiefel oder Stiefeletten?

        1. Ich bin 1.64cm
          Von daher tun mir ein paar Zentimeter Absatz garnicht so schlecht ^^

          Also ich habe beides in meinem Schrank, aber ich finde fast, dass Keilabsatz an Stiefeletten noch einen Ticken „klobiger“ wirken als an Stiefeln.
          Daher bevorzuge ich wahrscheinlich Stiefel, aber meine Stiefeletten (http://a3.pics-mirapodo.de/is/image/mirapodo/buffalo-stiefeletten-taupe_1043674-24-02.jpg?$XL$) liebe ich trotzdem <3
          (so ein Kunstfellbesatz geht mMn auch eigentlich nur an Stiefeletten)

          Trotzdem muss ich auch sagen, dass ich – besonders im Sommer Wedges – manche Schuhe mit Keilabsatz total schön gefunden hab und als ich sie anprobiert habe, hab ich einfach sofort gemerkt, dass das unvorteilhaft und zu klotzig aussieht.
          Ich hab gemerkt, dass es auch bei diesen Absätzen Unterschiede gibt und man sich bei den Schuhen einfach durchprobieren muss, denn es gibt wirklich einige Hübsche, die auch noch getragen toll aussehen ^^

          1. 1,64 m sind sehr absatzfreundlich, um es mal zwergenfreundlich zu formulieren. ;D Nein, das war gemein. 1,64 m sind toll. ;D
            Die Stiefeletten finde ich sogar schick. Schicker wäre, wenn es die mit flacherem Keilabsatz gäbe. Ungefähr die Hälfte davon. Dann würde ich sie auch anziehen. Hoffe ja auf welche mit Fellchen und Schnürung. Das mag ich sehr gern. Bis jetzt aber noch nicht von meiner Lieblingsmarke Tamaris gesichtet. Denke aber, dass da noch was kommt. *daumendrück* :-D

            1. Ändern kann man ja leider eh nichts an seiner Körpergröße ^^
              Aber bin ja schon froh, dass ich über die 1.60m gekommen bin ;D
              Also für mich muss ich ehrlich gestehen, dass ich Keilabsatz auch nur schön finde mit einer gewissen Höhe (so ab 7cm) ^^
              Mir gefallen sie mir 3 oder 4 cm leider meist nicht :/
              Aber Tamaris stellt echt tolle Schuhe her! Ich habe keine Lieblingsschuhmarke, muss aber sagen, dass ich von Tamaris schon länger sehr angetan bin, da die Preise human sind und nicht jede mit den Modellen rumläuft. Zusätzlich entsprechen wie bei keiner anderen Marke erstaunlich viele Modelle meinem Geschmack ^^
              Also hoffe ich mal, dass Tamaris bald für uns beide den passenden Schuh auf den Markt wirft =D

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.