Kampagne einer US-Zeitschrift für Plus-Size-Models: Mager vs. Durchschnittsfrau

15. Januar 2012

Hallo zusammen!
Gerade eben bei Yahoo diesen Artikel entdeckt.

Ein amerikanisches Magazin für Plussizemodels sorgt mit seiner Kampagne und deren Pressefotos für allerhand Diskussionsstoff und natürlich auch genug Werbung für das Plus Model Magazine ( US-Zeitschrift) selbst. ; )

Hier ein Pressefoto aus der Kampagne:

Plus-Size-Model und gängiges dünnes Model in sachter Umarmung.
Hier ist es sicherlich auch mehr als gewollt, dass das dünne Model halb im Verborgenen liegt und sich das etwas kräftigere Weibsstück schützend um sie schmiegt.

Ich hätte es besser gefunden, wenn man nicht gleich so offensichtlich den Sinn und Zweck bzw. die gewollte Aussage lesen könnte. Hätte es nicht gereicht, wenn man sie nebeneinanger stellt oder sie parallel dasselbe tun lässt (was auch immer), um ganz objektiv beurteilen zu können?
Natürlich geht das nicht. Man ist bei visuellen Eindrücken nun mal nicht objektiv und jeder hat sicher seine eigene Geschichte und seine eigenen Erfahrungen zum Thema Körper, Idealgewicht, Ernährung, Wohlfühlfaktor usw.

Es ist mir einfach zu „wenig“ eine Dünne und eine Kräftige abzulichten. Nicht jeder, der dünn ist, ernährt sich falsch oder ist magersüchtig. Manche Menschen sind von Natur aus dürr, andere stabil, der eine verdaut gut, der andere schlecht usw.
Mir ist speziell das oben abgebildete Foto zu pauschal und auch nur deshalb kontrovers zu diskutieren.

Wie steht ihr dem Thema gegenüber? Denkt ihr, dass die Werbeindustrie zu dünne Models bevorzugt und damit vielleicht sogar Essstörungen bei der Damenwelt hervorrufen kann? Oder meint ihr, dass jeder seines Glück Schmied ist und für sich entscheiden muss, was er sich zum Vorbild macht und was er ignoriert?

Ich sehe es, wie es ist: Der eine ist anfällig für Vorbilder und ringt mit Selbstzweifeln, der andere selbstsicher und gegen Schubladendenken, Vorurteile und unreife Urteile anderer imprägniert.
Ich persönlich finde weder dürre noch kräftige Models ideal. Was Frauen für mich attraktiv macht, ist eine gewisse schicke Verteilung der Proportionen. Da kann sie nun Gröe 36 tragen oder Größe 48. Und selbst dann heißt es noch lange nicht, dass die Dame bewundernswert ist. Ausstrahlung, Wärme und Bildung muss die Frau ausstrahlen, die ich anstrahlen kann. ;D

In diesem Sinne … frohes Ausstrahlen!

Wer mehr lesen möchte und generell Interesse an „normalen“ Formen hat, sollte sich die Seite plusmodelmag.com anschauen.

More about Theresa aka Robina Hood

Ich blogge seit 2011 auf dieser Seite und bin stets auf der Jagd nach tollen Produkten und Ideen. Gute Produkte kriegen ein GO, schlechte Produkte ein NO. Ich interessiere mich für alles, was das Leben angenehmer und schöner macht: Beauty, Food, Technikgoodies, Fashion und Natur. Folgt mir auch auf Instagram: fraurobinahood

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.