[Inhaltswarnung] Erfahrungsbericht Daumenkuppe abgetrennt: Erste Hilfe! Was ist zu tun?

10. März 2015

Fingerkuppe abgeschnitten mit starker, nicht zu stoppender Blutung. Was tun?

Man schneidet routiniert Gemüse in Streifen und schneller als man denkt, rutscht man ab und schneidet sich ein Stück vom Finger ab. So ist es mir passiert und ich schildere euch, was ich an diesem Tag (ist jetzt zwei Tage her) unternommen habe, bevor ich euch weiter unten Fotos von diesem Malheur zeige. Wer also kein Blut sehen kann, sollte nur bis zum Punkt 5 lesen und seeeehrden Fotos stoppen. Ich hoffe, euch passiert das niemals und ihr seid immer schön vorsichtig im Haushalt.

Was ist nun aber zu tun, wenn es passiert ist?

1. Ruhe bewahren. Mir tat erstmal nichts weh. Der Schmerz kam nach einigen Minuten.

2. Sollte der Schnitt sehr tief sein und sich die Blutung nicht stoppen lassen oder sogar ein Stück vom Finger fehlen, dann anpressen (auch wenn es weh tut) und ein sauberes Stück Küchenrolle (kein Zellstoff, der ist zu weich) nehmen und eine Art Verband anlegen, der das Stück wieder draufdrückt. Idealerweise habt ihr eine sterile Kompresse aus dem Verbandskasten parat, die ihr euch anlegt oder anlegen lasst. Wenn dies nicht möglich ist, weil entweder niemand da ist oder ihr euch so verletzt habt, dass ihr die Kompresse nicht selbständig anlegen könnt, dann Küchenrollenvariante und …

3. … Taxi rufen und ab zur Notaufnahme oder zum nächsten Arzt, der sich mit Arbeitsunfällen auskennt.

4. In der Notaufnahme oder Chirurgie wird der zuständige Arzt die Wunde begutachten, reinigen und entscheiden, was dann geschieht. Entweder klebt man die Wunde oder es wird genäht.

5. Jetzt heißt es Geduld üben und hoffen, dass das abgetrennte Stück wieder anwächst und gut durchblutet wird.

Ich muss am Donnerstag wieder hin, um den Verband zu wechseln und nachschauen zu lassen, was die Daumenkuppe macht. Der gestrige Tag war eine Mischung aus „Och, geht ja. Tut nicht soo weh.“ und „Hilfe! Ich leide Höllenqualen.“ Der pulsierend stechende Schmerz kam schubweise und zu allem Übel stieß ich mich abends auch noch am Daumen und heulte wie ein Schlosshund. Heute geht es mir schon besser und der Daumen ist einfach nur warm, da gut verpackt. Ich bin wirklich auf Donnerstag gespannt und meinen lieben Daumen, den ich unbedingt im Ganzen wiederhaben will. *bet*

Wer es gern sehen möchte, darf sich meine Handyfotos anschauen, die ich dokumentierenderweise geschossen habe. Das Reinigen und Festkleben des abgeschnittenen Fingerteils habe ich nicht fotografiert. Tat so weh, dass ich lieber schluchzen als fotografieren wollte.

1. Hier seht ihr die Wunde circa 20 Minuten nach dem Schnitt beim Arzt. Ich kam sofort als Notfall rein. Nach dem Abnehmen der Küchenrolle wollte die Wunde auch dort nicht aufhören zu bluten und die Fingerkuppe hob sich unter dem hervorquellenden Blut wieder empor.  Die Ärztin überwies mich sofort in die Chirurgie und vermutete, dass genäht werden muss, da sich die Blutung nicht stoppen ließ und sie dachte, dass einfaches Kleben nicht reichen könnte.

Fingerkuppe abgeschnitten mit starker, nicht zu stoppender Blutung. Was tun?

2. Nach der ersten Wundversorgung. Nehmt die Hand möglichst in Brusthöhe und schlenkert nicht rum oder lasst sie hängen, da das die Durchblutung zu sehr anregt und die Blutung womöglich voller pumpender Energie wieder anfängt.

Wunderersorgung circa 20 Minuten nach dem Schnitt: sauberer Verband

3. Warten in der chirurgischen Abteilung … Ich saß wirklich ewig dort und habe mich geärgert, dass ich nicht einfach in die Notaufnahme gegangen bin. Da wäre ich sicher eher drangekommen. Deswegen hatte ich auch Angst, dass meine Fingerkuppe in der Zeit absterben könnte. Das ist hoffentlich unberechtigt und jeder, den ich dazu befragte, negierte dies auch. Also … hoffe ich mal. ;)

Warten in der Chirurgie im Ärztehaus Bautzen bei Dr. Jännig.

4. Als ich ins Zimmer gerufen wurde, sollte ich auf dem martialisch anmutenden Kunstlederstuhl mit breiter Sitzfläche und dicken Armlehnen Platz nehmen. Fehlten nur noch Manschetten, um den Patienten bewegungsunfähig zu machen (habe wohl ein paar Horrorfilme zu viel gesehen). Sah also gruselig aus, saß sich aber gut und so wurde ich ein wenig entspannter, da ich echt sehr große Angst davor hatte, eventuell eine Spritze in den Finger gejagt zu bekommen und dann auch noch genäht zu werden. Zum Glück war das nicht der Fall. Da Öffnen des Verbands war gar nicht so unproblematisch und er musste mit einer Lösung aufgeweicht werden, damit er vom blutverkrusteten Finger gelöst werden konnte.

Wunde etwas über zwei Stunden nach dem Schnitt: Fingerkuppe hängt noch an einem Fitzel Haut.

5. Dr. Jännig ist ein ruhiger und sympathischer Mann, der sich durch meine fitzige Unruhe nicht stören ließ und sein Werk verrichtete. Die Kuppe wurde gereinigt, was durchaus unangenehm war.

Wunde etwas über zwei Stunden nach dem Schnitt: Fingerkuppe hängt noch an einem Fitzel Haut.

6. Hier seht ihr die gereinigte Fingerkuppe und den Finger von hinten. Konnte vor Schreck nicht scharf fotografieren. Deswegen noch die kleine Bilderklärung:

Rückseite des Daumens mit der durchtrennten Fingerkuppe

7. Der gereinigte und abgetupfte Daumen wurden nun für die „Heilung“ vorbereitet. Dazu musste die gesäuberte Kuppe passgenau auf den intakten Teil des Daumens aufgedrückt werden. Ein grausamer Schmerz. Pflasterstreifen (weißes Heftpflaster) wurden horizontal, vertikal und diagonal über den Daumen gespannt und sehr stramm geklebt. Danach kam ein ordentlich dicker Verband darüber und ich wurde entlassen. Ich war so heilfroh, das gepresst und fixiert und nicht genäht wurde. Mir wurde gesagt, dass die Chance besteht, dass das Daumenstück selbständig wieder anwächst. Dann schauen wir uns dann übermorgen an und ich lasse euch wissen, was daraus geworden ist.
Der gereinigte Daumen kurz vor dem Verkleben mit weißem Heftpflaster

Ich hoffe, dieser kleine Beitrag ist euch nützlich und ihr wisst, was zu tun ist, wenn ihr euch doll schneidet und die Blutung nicht allein stoppen könnt.

Und drückt mir beide Daumen (höhö), dass der Daumen wieder verheilt.

Beste Grüße

Theresa

More about Theresa aka Robina Hood

Ich blogge seit 2011 auf dieser Seite und bin stets auf der Jagd nach tollen Produkten und Ideen. Gute Produkte kriegen ein GO, schlechte Produkte ein NO. Ich interessiere mich für alles, was das Leben angenehmer und schöner macht: Beauty, Food, Technikgoodies, Fashion und Natur. Folgt mir auch auf Instagram: fraurobinahood

15 Comments
    1. Wuahh…aua! ^^ Die Krankenschwester in mir sagt: „Sehr gute Lösung! Wäre auch gleich zum Notarzt um wenigstens noch was zu retten!“ Die Köchin in mir sagt: „Man welche Messer benutzt du? Ich wünschte meine wären so scharf!“

      Spaß bei Seite, auch wenn Galgenhumor da vielleicht ein kleines Lächeln auf deine Lippen zaubert! Ich wünsch dir viel Glück, dass er gut wieder anwächst und gute Besserung!

      Liebe Grüße
      Sarah

      1. Hallo Sarah, ist ein Messer meines Bruders, der Koch gelernt hat. Mein Papa wetzt dieses Monster von Messer regelmäßig, weswegen es megascharf ist. Ich war heute beim Arzt und es sieht gut aus. Wird verheilen und die Kuppe sich schon verbunden mit dem Finger. Ist nur noch nicht belastbar. :)

    1. Hallo Theresa,
      nun ein Schnitt ist natürlich sehr schmerzhaft und ich hoffe, dass es dem Finger bald wieder gut geht. Leider ist mir ein paar „kleiner“ Fehler in deiner Liste der Anweisungen aufgefallen:

      Punkt 2: Wunde bitte nicht mit Küchenrolle bedecken. Sicher hat man diese schnell zur Hand aber das „non plus ultra“ ist natürlich eine sterile Kompresse aus dem Verbandskasten. Einen solchen in der Küche griffbereit zu haben ist nie verkehrt, da hier einfach viele Haushaltsunfälle geschehen.

      Punkt 3: Finde ich etwas unübersichtlich. Wichtig ist, dass prinzipiell jede Wunde von einem Arzt begutachtet werden sollte. Bei tieferen Schnitten oder beim Schnitt mit verschmutzten Messern etc. sollte der Arzt eine entsprechende Wundreinigung durchführen. Ich finde den von dir genannten „Notarzt“ etwas verwirrend. Sicher kann bei stark spritzenden unstillbaren Blutungen der Notarzt mittels 112 hinzugezogen werden, in der Regel reicht aber die Vorstellung in der Notaufnahme bzw. einer entsprechenden chirurgischen Sprechstunde eines Hausarztes.

      Wie bereits gesagt drücke ich dir die Daumen, dass am Finger wieder alles dort anwächst wo es hingehört.
      Schöne Grüße,
      Patrick

      1. Hallo Patrick,
        danke für deinen Kommentar. Ich werde meine Punkte gleich nochmal durchlesen und gegebenenfalls korrigieren. Ich denke nicht, dass ich mich getraut hätte (auch jetzt im Nachhinein nicht), eine Kompresse zu benutzen, da ich diese gar nicht hätte öffnen können (Wie auch ohne linken Daumen) und meine Kuppe einfach wegklappte. Eine Blutvergiftung wäre binnen der kurzen Zeit sicher nicht eingetreten. Die Ärztin meinte, dass ich alles richtig gemacht hätte und fragte auch, ob eventuell vorher Fleisch mit dem Messer geschnitten worden wäre (was nicht der Fall war, da Vegetarierin.). Kam aber frisch aus der Schublade und durfte nur durch die gewaschene Paprika (und leider meinen Daumen). Ein Verbandskasten befindet sich tatsächlich in der Küche bzw. zwei Meter daneben im Flur (wie du schon erwähntest … wegen der möglichen Haushaltsunfälle).
        Punkt 3 schaue ich mir dann gleich mal an. Die Wunde wurde natürlich vom Arzt begutachtet und gereinigt. Hätte ich mir aber nur Haut abgeschnitten und es hätte geblutet, weil es aufs Fleisch ging, wäre ich nicht zum Arzt gegangen, sondern hätte die Wunde gereinigt und sauber verbunden. War mir aber nicht möglich wegen der starken Blutung und der abklappenden Daumenkuppe.

        LG
        Theresa

    1. Hallo Theresa!

      Danke für deinen ausführlichen Bericht! Beeindruckende Wunde.. wuaa! ;)
      Aber ist ja alles gut verheilt B-)

      Ich habe mir auch gerade die Kuppe vom linken Daumen abgeschnitten. Mit dem Cutter beim Papier schneiden.
      Die Wunde ist allerdings nicht so tief und der Nagel ist auch nicht betroffen. Hat aber trotzdem höllisch geblutet!
      Also dann erst mal:
      Wunde – und das Stückchen Kuppe- mit Betaisadonne gereinigt, das Stück auf die Wunde wieder draufgepresst, leichter Druckverband mit Mullbinde. Nach einer halben Stunde etwa hab ich den Verband noch mal abgemacht, nochmal die „Lage“ von dem Kuppenstück korrigiert und mich dann gefragt, ob das draufpressen von dem abgeschnittenen Teil wirklich ok war…
      Da hat mir dein Bericht sehr geholfen!
      Zur Sicherheit hab ich nochmal beim Hausarzt angerufen, der meinte, dass ich alles richtig gemacht habe.
      Jetzt mal gucken ob es anwächst ;)
      LG
      Nasrin

      1. Hallo Nasrin, ich drücke dir im wahrsten Sinne des Wortes beide Daumen! ; )
        Meine linke Daumenkuppe ist wieder angewachsen. Leider habe ich dort kein richtiges Gefühl mehr drin. Eher dumpf. Dafür sieht es aber wieder ordentlich aus. Der Arzt hat bei mir im Prinzip auch nur alles gereinigt und mit Pflastern und ein wenig Druckgearbeitet. Verband drüber und abwarten. Ich gehe stark davon aus, dass deine Kuppe wieder anwächst. Wenn du schnell genug warst, dann auch mit Gefühl. : )
        Freut mich, dass dir der Bericht geholfen hat.

        LG zurück
        Theresa

        1. Hallo Theresa,
          ich möchte gern wissen, wie lange die Heilung deines Daumens bei dir gedauert hatte und wie lange du die Wunde verbunden hattest.
          LG Vicky

          1. Hallo Vicky,
            das hat nicht länger als zwei Wochen gedauert. Ich glaube, etwas über eine Woche und dann lief ich komplett verbandfrei rum. Ich kann aber dazu sagen, dass ich bis zum heutigen Tage – also über zwei Jahre später – kein Gefühl mehr an der Stelle habe. Ich hoffe, ich konnte dir mit der Antwort ein wenig helfen. Wenn du Fragen hast, gerne. LG zurück

    1. Genau so sah es bei mir gestern auch aus. Am Anfang tat wirklich überhaupt nichts weh erst nach ein paar Minuten. Hab es dann selbst mit nem Pflaster dran gemacht. Mal sehen wie es die Tage aussieht.

      1. Hallo Jennifer, wenn zwischendurch kein Dreck drankommen konnte, dann dürfte alles gut verheilen. Ich habe bis zum heutigen Tage allerdings kaum Gefühl in der Daumenkuppe. Musste aber auch stundenlang auf den Arzt warten. Der hat die provisorisch in der ersten Arztpraxis aufgepresste Daumenkuppe nochmal abgenommen, gereinigt und neu aufgepresst und fest verklebt. Ich rate dir auf jeden Fall zu Heftpflaster (also wirklich diese Meterrolle ohne irgendwelche Watte- oder Flieseinlagen). Damit kannst du die Kuppe am besten befestigen. Ich hatte noch einen ordentlichen Mullverband darüber, damit ich nachts gut schlafen konnte und sich nichts löst.

        Gute und schnelle Heilung! :)
        Theresa

    1. Habe mir Heute auch die Fingerkuppe abgeschnitten, nur ist meine ganz ab und im Krankenhaus wurde diese auch nichtmehr angebracht, denkt ihr, dass mein finger wenn es wieder verheilt ist komisch ausschaut?
      Ich habe die ganze zeit angst das mein finger grauenhaft ausschaut wenn es wieder verheilt ist.
      Übrigens ist es mein rechter daumen und habe mich an einer brotschneidemaschine verletzt.
      Die schmerzen sind jetzt abends im bett schlimmer als am tag.
      Daumen pulsiert, schmerzt und ist glühend heiß.
      Würde verband so gerne abmachen und nachschauen wie mein finger jetzt ausschaut, da er ja jetzt nicht mehr bluten müsste.

      1. Hallo, tut mir leid für dich und deinen Daumen. Hättest du die Daumenkuppe sofort wieder draufgesetzt und abgepresst? Ich hätte meine die ganze Zeit draufgesetzt gelassen, damit es wieder anwächst. War reine Intuition. Hast du viel verloren? Wieso wurde die Daumenkuppe nicht wieder angesetzt? Meine ist zwar wieder angewachsen, aber Gefühl habe ich da nicht. Ich glaube, dass es egal ist, wienes aussieht, solange du deine Hand vollends benutzen kannst. Der optische Specialeffekt ist immerhin immer ein Grund, von seinen Abenteuern zu erzählen. Sei froh, dass nichts Schlimmeres passiert ist und nur ein wenig fehlt. Achso … lass bloß den Verband drum, sonst tut es nur noch mehr weh. Du musst bedenken, dass da jetzt jede Menge Nerven freiliegen. Da muss erstmal wieder Haut drüberwachsen.
        Liebe Grüße

        1. Im krankenhaus wurde mir gesagt, “was wollen sie damit, man kann damit nichts mehr machen“ und darauf entsorgt wurde.
          Wobei ich dazu sagen muss, das dies eine Krankenschwester behauptete da diese zuerst mein verpackten finger säuberte, bevor der arzt kam.
          Der arzt fragte nicht nach dem stück also dachte ich das es wohl so sein muss, aber jetzt im nachhinein denke ich (verstärkt nach deinem beitrag), dass man sehr wohl hätte können die fingerkuppe wieder drauf setzen können.
          Es sind schätzugsweise ungefähr 7mm weg von der figerkuppe, aber größstenteils das nagelbett. Also habe eher schräg die fingerkuppe durchtrennt. Bilder als Kommentar kann man hier nicht senden, sonst könnte ich’s dir zeigen, hab ein bild gemacht, man erkennt nicht wirklich soviel aber sieht es einigermaßen was fehlt.
          Hast du was gegen die schmerzen getan in der zeit oder einfach nur gewartet?
          Und wie lange hat es gedauert bis der finger einigermaßen zu war, also sich eine eine kruste gebildet oder bildet sich so eine überhaupt?

          1. Ohje ohje. Vielleicht fehlte dem Arzt die Info, dass die Kuppe noch da ist. Aber so schlimm wird es schon nicht aussehen. Ich hatte den Verband ungefähr eine Woche drum. Hat vielleicht 2 Wochen gedauert, bis es nicht mehr weh tat. Ich muss aber anmerken, dass bei mir ja „nur“ die Verbindung zwischen Finger und Daumenkuppe zusammenwachsen musste. Wie lange es dauert, bis du ganz schmerzfrei bist und Haut drüber gewachsen sein wird, kann ich nur vermuten. Denke mal, dass du nach anderthalb Wochen wieder halbwegs regeneriert sein wirst. Pass nur auf, dass du dich nirgendwo stößt. Das schmerzt schlimm. Ich glaube, man kann Fotos anhängen. Wenn nicht, kannst du mir auch gerne auf Instagram schreiben. Da bin ich immer. Mein Name ist da fraurobinahood. Mail geht auch. Da wäre es die info@robina-hood.de

    1. Oke habe dir in instagram geschrieben, ich hoffe das die heilung nicht all zu lange braucht und die schmerzen nicht solange anhalten.
      Hast du was gegen die schmerzen gemacht?

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.