I need your help! Laptop gesucht!

7. März 2013

Neeeein, ich habe keinen verloren, falls ihr das denkt. Ich bin auf der Suche nach einem Neuen. War ich ja schon mal, wenn ihr euch noch an meine Facebookfragen erinnert. Ein Obstklappbuch will ich nicht haben. Das stand ja schon immer fest. Ich hatte mehrere Laptops in der engeren Auswahl. Was haltet ihr von VAIO Notebooks?

Ich finde es beeindruckend, wie weit die Technik ist und welchen Komfort sie in unser aller Leben gebracht hat. Das Beste im Moment zum Thema Notebook-Laptop-Tablet: Man muss sich gar nicht mehr zwischen den Varianten entscheiden. Es gibt ja Hybride/Kombigeräte. :D

Doch, habt ihr euch mal ein wenig damit beschäftigt, wie schnelllebig unsere Zeit ist und welche technischen Innovationen in den letzten 50 bis 60 Jahren entwickelt wurden? Man macht sich ja bisweilen kaum Gedanken darüber und nutzt einfach alles, was einem geboten wird. Mmmmh, ich muss euch hier mal ein bisschen was über die Meilensteine erzählen. Stellt euch mal vor: Das hatten wir im ersten Semester im Fach Designgeschichte. Ich hoffe, ihr seid interessiert. :-)

1954 gab es den DYSEAC, ein Rechner, der so groß war, dass er nur von einem Lastkraftwagen bewegt werden konnte. 1981 sah es dann schon anders aus. Mit dem Osborne1 (1981) wurde der erste tragbare Rechner in Serie produziert, der einen winzigen Monitor besaß, auch sonst noch recht plump aussah und eher an eine Schreibmaschine erinnerte. ;D Die ersten Notebooks, die uns wirklich an die heutigen Modelle erinneren (natürlich noch deutlich schwerer, weniger schick und leistungsstark) gab es dann beginnend mit den 1990er Jahren. Zeitgleich entwickelten verschiedene Firmen Monitore, die via Stift bedient werden konnten. Wer hier bei welcher Technik Vorreiter war, will ich jetzt nicht näher untersuchen. Dazu könnte man ganze Abhandlungen schreiben. ;)

Und jetzt überlegt euch mal, wie enorm die Entwicklung in den letzten 20 Jahren war: Tablets, Smartphones, Laptops, Hochleistungsrechner – immer flacher und leichter werdende Geräte, die leistungsstark wie nie sind. Früher als reine Arbeitsmittel genutzt (waren ja auch vergleichsweise teuer), gibt es heute enorm viel Leistung und noch mehr Programme, die praktisch jeden in den Bann der Geräte ziehen: kommunizieren, schreiben, Mails abrufen, Videos und Bilder anschauen und teilen, aktiv in sozialen Netzwerken sein und mächtige Programme auch unterwegs nutzen – alles ist möglich und die Geräte werden immer leistungsfähiger, die Displays bis zur Hyperrealität scharf und farbintensiv und die Technik im Vergleich zum Entwicklungsstand immer erschwinglicher.

Ordinateur portable Sony - Infographic
VAIO Notebook

Sollte ich mich für ein VAIO Notebook entscheiden, so stehe ich noch leicht im Wald. Hybrid mit Tabletfunktion und Tastatur mit Monitor oder reines Notebook? Was nutzt ihr? Ich möchte schon gerne mehr Leistung, wenn ich unterwegs bin als nur mit meinem Smartphone und dem Steinaltlaptop von meinen Eltern. :)

Beste Grüße
Theresa

More about Theresa aka Robina Hood

Ich blogge seit 2011 auf dieser Seite und bin stets auf der Jagd nach tollen Produkten und Ideen. Gute Produkte kriegen ein GO, schlechte Produkte ein NO. Ich interessiere mich für alles, was das Leben angenehmer und schöner macht: Beauty, Food, Technikgoodies, Fashion und Natur. Folgt mir auch auf Instagram: fraurobinahood

5 Comments
    1. Hallo Theresa,
      Ich hatte die letzten anderthalb bis zwei Jahre einen Sony Vaio und hatte damals ca. 700/800€ dafür bezahlt. Er war echt wunderschön! Braun-metallisch außen und innen Braun mit ein bisschen Glitzer drin, einfach top.. Aber nach einem halben Jahr oder so wurde er immer langsamer…. Bis er mir Anfang diesen Jahres aus ca. 30 Zentimetern aus den Händen glitt und (sogar abgefedert durch meine Bettkante auf der Mitte des Weges nach unten) auf den Boden prallte. (eigentlich kam mir das nicht wie ein schwerer Sturz vor, aber ich sollte mich täuschen)
      Tja, der war leider nicht mehr zu retten.
      Mein Freund besitzt sein MacBook seit ca. 2 Jahren, vielleicht etwas länger, und seins ist ihm aus einer Höhe von ca. 1,20m auf Steintreppen gefallen.. Was ist passiert? Das Ding hat 2 Beulen und funktioniert bis heute tadellos..
      Ich habe, nebenbei, mittlerweile auch einen iMac und bin mehr als zufrieden..
      Meine Empfehlung ist also etwas mehr Geld auszugeben, auf lange Sicht jedoch mehr Sicherheit zu haben und vor allem besseren Service!

      Herzliche Grüße
      Elli

      1. Ich habe irgendwie eine leichte Abneigung gegen Apfelprodukte, weil ich die Bedienung einfach nicht mag und ich zudem all meine Programme komplett auf Windows ausgerichtet sind. Wäre wirklich waaaahnsinnig teuer, müsste ich alles neu kaufen. Außerdem ist es ja ein herrliches Gerücht, dass MACs nicht abstürzen. Die scheinen mir genau so empfindlich wie Windows-Rechner. Ich möchte eigentlich schon unbedingt was Windowsbasiertes und Unapfeliges. Die einen schwärmen davon, die anderen mögen’s eben nicht. Geld wäre jetzt nicht der ganz entscheidende Faktor. Ich bin schon bereit, mehr Geld für ein sehr gutes Produkt auszugeben. Muss mich wirklich umhören, was gut abgeschlossen hat oder was generell hoch im Kurs steht. Lenovo soll auch nicht schlecht sein.
        Ich selbst habe auch so eine Mini-Eee-PC von Acer, den ich, als ich ihn neu hatte, sehr mochte. Er wurde aber auch schnell langsamer und irgendwann machte einfach gar nichts mehr darauf Spaß.
        Aber vielen Dank für deinen Kommentar, den ich auch sehr hilfreich finde.
        VG
        Theresa

        1. Die Abneigung gegen den Hype habe/hatte ich auch =)
          Aber das ist einfach Geschmackssache =)
          naja, hilfreich ist es ja nicht, wenn du keinen Mac haben willst.. Außer, dass du deinen neuen Laptop nicht auf Bettkanten fallen lassen solltest.. aber naja.. nix neues ;)
          Ich muss aber wirklich sagen, dass ich den Vaio vom Äußerlichen super gerne mochte =) Ich hätte ihn stundenlang ansehen können und wenn man viel dran arbeitet, muss man ihn ja auch mögen, oder, also so optisch? ;)
          Vom technischen hab ich leider nicht so viel Ahnung….

          Teilst du uns deine Entscheidung mit? Ich bin gespannt!

          1. Bei mir hat sich der Laptopkauf ja schon um Monate verschoben. War zwischendurch der Ansicht, dass auch ein Tablet reichen könnte undein laptop für meine zwecke mindestens 17 Zoll groß sein sollte, was dann wieder unpraktisch beim Transport wäre … einfach zu groß.
            15,4 Zoll wären noch ganz gut. Allerdings kommt dann wieder dazu, dass die Technik von heute in paar Monaten wieder 300 bis 400 Euro günstiger ist. Man ist NIE auf dem neuestens Stand. Genauso kostete mein Smartphone (Samsung Galaxy sII im Juni 2011 560 Euro und nun bekommt es für 280 Euro). Es ist ein ewiger Kurs nach vorn und nach oben und irgendwie wartet man und wartet und wartet …

    1. da mein vater ein computergeschäft hat u ich dementsprechend damit aufgewachsen bin, kann ich dir auch von apple nur abraten (von vaio übrigens auch), gerade wegen der eigenen softwares, updategedöns etc. aber guck vllt mal bei asus, die machen sehr hochwertige (und teure) tablets, da haben wir selber eins und es ist stabil und praktisch. Die firma macht auch sehr gute laptops, je nachdem was du dann bevorzugst:) lg, lilly

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.