HOW TO: Lidstrich ziehen mit dem essence „I love Punk“ jumbo eyeliner pen

25. Februar 2013

Robina Hood: Lidstrich ziehen mit dem essence "I love Punk" jumbo eyeliner pen

Aloha Erdenbewohner!
Heute mal ein schnelles Fazit zum essence „I love Punk“ Eyliner. Sieht aus wie ein fetter Filzstift, hat eine dicke Filzmine und man hat auch das Gefühl, als könnte man damit im Ausmalheft ganz Flächen füllen. ;)
Vorgestern benutzte ich den Liner zum ersten Mal und war von der „Benutzerfreundlichkeit“ weniger angetan. Der dicke Körper des Stifts verwehrt ein wenig den Blick auf das Auge im Gesamten. So muss man schon genau hinschauen, was man macht und wie und wo man den Stift ansetzt. Ich selbst brauche drei Ansatzpunkte: 1. vom Augeninnenwinkel bis zur Mitte oberhalb des Wimpernkranzes, 2. von der Mitte zum Augenaußenwinkel und 3. den Abschluss, also das kleine „Schwänzchen“/Wing

Im folgenden ein paar Handyfotos. Die Spiegelreflexkamera hatte ich leider nicht dabei, da ich bei meinen Eltern bin.

Tag 1 der Benutzung:
Robina Hood: Lidstrich gezogen mit dem essence "I love Punk" jumbo eyeliner pen

Alles in allem ging es am zweiten Tag schon besser und am dritten war es fast Routine, da Gewöhnungssache. Ich habe allerdings zu bemängeln, dass der jumbo eyeliner pen nicht ganz so wasserresistent und tiefschwarz ist, wie es auf dem Stift steht. Ich finde, dass er recht schnell im Bereich des äußeren Augenwinkels verschmiert. Noch erträglich, aber eben nicht ganz so toll wie der superfine Liner von essence, den ich in den letzten Wochen getestet hatte, da mein L’Orèal Superliner leer und ich gewillt war, Neues zu probieren.

Für alle Überkritischen: Ich glänze wie ein Speckschwarte, da ich noch kein Puder drauf hatte und der Blitz sein Bestes gab, um mich perfekt anzugiften. Sah face to face nicht so schlimm aus. ;-)

Robina Hood: Lidstrich gezogen mit dem essence "I love Punk" jumbo eyeliner pen

Am heutigen Morgen habe ich die kleine Lidstrichprozedur dann (ebenfalls mit dem Handy) aufgenommen.

Robina Hood: Lidstrich ziehen mit dem essence "I love Punk" jumbo eyeliner pen

Mein Fazit: Ihr seht vielleicht auf dem Sechserfoto, dass man durchaus noch vereinzelt Farblücken erkennen kann. Der Auftrag ist zwar in Ordnung, aber nicht deckend genug. Großer Pluspunkt: Auch Ungeübte werden einen ordentlichen „Eyeliner-Schlussstrich“ ziehen können. Den Schlussstrich ziehe allerdings auch ich und zwar,  sobald der jumbo pen aufgebraucht sein wird. Nachgekauft wird er mit Sicherheit nicht. Dazu ist mir die Farbe einfach nicht intensiv und haftend genug und der Auftrag ein wenig lückenhaft, sodass man schon nachkorrigieren muss, umperfekt auszusehen.

Mit freundlichen Grüßen
Theresa

Tchibo - Jede Woche eine neue Welt!

More about Theresa aka Robina Hood

Ich blogge seit 2011 auf dieser Seite und bin stets auf der Jagd nach tollen Produkten und Ideen. Gute Produkte kriegen ein GO, schlechte Produkte ein NO. Ich interessiere mich für alles, was das Leben angenehmer und schöner macht: Beauty, Food, Technikgoodies, Fashion und Natur. Folgt mir auch auf Instagram: fraurobinahood

2 Comments
    1. Danke für deinen Post. Wenn er nicht tiefschwarz, wisch- und wasserfest ist, will ich ihn auch nicht. Vielleicht liegt es an deinem Handy, aber er sieht leider total gräulich aus… Lg

      1. Also auf dem Handruecken ist er wirklich tiefschwarz und haelt auch lange. Als Lidstrich kanner mit Fluessiglinern oder Gellinern einfach nicht mithalten. In den Augenaußenwinkeln schmiert er bei mir.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.