[ Lampen-Battle ] Schluss mit Armleuchte(r)n: BIOLEDEX BEON 8W E27 LED Birne vs. Schwedenhaus-Energiesparlampe 11 Watt E27

15. Juli 2012

Sofort nach dem Einschalten fotografiert: BIOLEDEX BEON 8W E27 LED Birne

Aloha Welt.
Heute geht es um ein Thema, das mich jenseits von allem schönen Weibikram immer wieder beschäftigt: Licht und Beleuchtung! Ob zum Lesen, Arbeiten, Ausleuchten, Fotografieren oder oder oder – Jeder braucht es. Ich habe euch schon einige Produkte in Bezug auf Licht vorgestellt … denkt mal an Zweibrüder-Taschenlampe (die nehme ich total gerne zum Fotografieren von Beautyprodukten oder anderen Kleinteilen … einfach in die Suchmaske eingeben ;D) oder die Kopfleuchte, die beim Joggen in düsteren Tagen ebenfalls sehr gerne genutzt wird.

Heute soll es um eine LED-Lampe gehen, die mich hoffentlich auch noch in zwei Jahrzehnten mit ihrer Leuchtkraft verwöhnt. Die Rede ist von der BIOLEDEX BEON 8W E27 LED-Lampe. Kostet 24,99 € und lohnt sich wirklich!

Meine Geschichte:
Ich selbst gerne bis weit nach Mitternacht am Computer, da ich doch recht nachtaktiv bin. ;) Deswegen hatte ich bisher auch viele Tageslichtlampen in meinem Besitz (sicher über 10 nur für meinen Schreibtisch), berichtete aber nie darüber, weil sie mich oft einfach nicht überzeugen konnen. Die meisten haben einfach eine viel zu schwache Lichtleistung und sind auf Dauer einfach nicht gut für die Augen. Will man Tageslichtlampen, muss man etwas tiefer in die Tasche greifen. Ich hatte Lampen für 8 Euro, 17 Euro und 29 Euro. Die 8-Euro-Lampen „leben“ noch, die anderen sind mir während der Betriebszeit geplatzt und stanken jämmerlich. Will nicht wissen, was ich da Giftgasiges eingeatmet hatte. Ich bin dann aufgrund von Unzufriedenheit und massiver Geldeinbuße wieder von den Dingern abgekommen, weil ich keine Lust mehr hatte, noch weiter herumzuexperimentieren und hatte dann seit Ende letzten Jahres wieder eine herkömmliche Glühlampe mit 40 Watt für meine Schreibtischlampe benutzt. Licht war nun wieder genug da, um halbwegs ermüdungsfrei mehrere Stunden zu arbeiten, lediglich der Stromverbrauch war wieder höher. Wenn man darauf auf den Strompreis nicht achten muss oder will, kann man ruhig weiter seine Birnen nehmen. Verkauft werden sie ja bald nicht mehr, da ab dem 1. September 2012 alle 40- und 25-Watt-Lampen vom Markt genommen sein müssen. Wer allerdings auf LED-Lampen umsteigen will, sollte auch wirklich genau darauf achten, was er sich ins Haus holt.

Wer sich schon näher mit dem Thema Energiesparlampen beschäftigt hat, wird wissen, dass viele Lampen Quecksilber und andere gesundheitsschädigende Stoffe enthalten. Zudem sind die meisten Energiesparlampen extrem schwach in der Leuchtleistung. Doch wer denkt, dass wir uns nun auf ewig im schwachen Funzellicht die Augen verderben, ausdünstende unsichtbare Gase einatmen oder übertrieben teure Tageslichtlampen kaufen müssen , die nach ein paar Jahren zerplatzen und ihre giftigen Dämpfe ausstrahlen, liegt falsch.

Es gibt auch Hersteller, die quecksilberfreie LED-Lampen vertreiben, die zudem eine wahnsinnig hohe Lichtausbeute haben!

Ich habe mehrere bioledex-Produkte in meinem Besitz und möchte eine besondere Empfehlung für die bioledex 8-Watt-LED-Lampe aussprechen, die extrem hell und angenehm für Augen und Wohlfühlathmosphäre ist. Sie ist seit geraumer Zeit im täglichen Gebrauch und immer sofort einsatzbereit, sehr hell und warmweiß – weder blaustichig noch zu warm – perfekte Arbeitsathmosphäre! :-)

Bioledex LED –  Schon mal gehört? Wenn nicht, sorge ich mal für „Erleuchtung“. Bioledex sind qualitativ hochwertige und mit großem Wert auf Nachhaltigkeit produzierte LED-Leuchtmittel, die in verschiedensten Ausführungen erhältlich sind und sowohl für Industrie als auch Haushalte hergestellt werden.

Jetzt genauer zur bioledex-LED-Lampe, die es übrigens bei www.beleuchtung-mit-led.de zu kaufen gibt! So unscheinbar sieht Lampe samt Verpackung aus. Die wirklich beeindruckenden Daten entnimmt man der vierseitig bedruckten Verpackung oder der Produktbeschreibung auf der Webseite.

So harmlos kommt die Lampe daher: BIOLEDEX BEON 8W E27 LED Birne

Fakten:
Betriebsdauer/Lebensdauer: 25 Jahre! bei ca. 6 Stunden Verwendung pro Tag (ca. 50.000 Stunden)
Verbrauch: ca 8 Watt
Spannung: 230 V (normaler Haushaltsstrom also)
Helligkeit: 600 Lumen
Lichtfarbe: Warmweiß (stimmt wirklich! Ein wunderbares helles Warmweiß, das sogar nachts Tageslichtstimmung im Raum schafft)
Sockel: E27
Preis: 24,99 € Bei DEL-KO erhältlich

Ich habe euch nochmal einen Screenshot gemacht und das für mich wichtigste Kriterium markiert.

Na, dämmert euch, was die Lampe ist? ;D BIOLEDEX BEON 8W E27 LED Birne

Na, dämmert euch, was die Lampe ist? Ein kleines Lichtmonster mit wirklich super Lichtausstrahlung in fast alle Richtungen. Eine Leuchtleistung von 50 bis 60 Watt zu erzielen und dabei nur 8 Watt verbrauchen … super, oder? Mein komplettes Zimmer ist auch zur schwärzesten Geisterstunde hell erleuchtet.

Toll finde ich ja auch, dass die anfänglich nur blauen und eiskalt leuchtenden LED-Lampen der Vergangenheit angehören und endlich auch warmweißes Licht geboten wird, das deutlich angenehmer für die Augen ist. Eigentlich steht die bioledex in keinem Punkt mehr nach, der mir wichtig erscheint: Sie leuchtet so hell wie eine 60Watt-Glühlampe, hält bis zu 50.000 Stunden und ist sofort nach dem Einschalten hell! Ihr kennt das sicher: Energiesparlampen, die ewig vor sich hinflackern und nicht hell werden wollen. Romantisch, aber nichts, um in Ruhe zu lesen oder zu arbeiten.

Kleinen Schaukampf gefällig? Ich hoffe, ich kann euch jetzt einen halbwegs deutlichen Fotovergleich liefern.

BIOLEDEX BEON 8W E27 LED Birne vs. Schwedenhaus-Energiesparlampe 11 Watt E27

Die BIOLEDEX BEON 8W E27 LED-Lampe für 24,99 €

Ausgeschaltet:  BIOLEDEX BEON 8W E27 LED Birne Sofort nach dem Einschalten fotografiert: BIOLEDEX BEON 8W E27 LED Birne

Und der Gegner: Die Schwedenhaus-11-Watt-Energiesparlampe für knapp 3 Euro

Ausgeschaltet: Schwedenhaus-11-Watt-Energiesparlampe Sofort nach dem Einschalten fotografiert: Schwedenhaus-11-Watt-Energiesparlampe

Lassen wir das. Die BIOLEDEX BEON 8W E27 LED-Lampe ist klarer Sieger und die Schwedenfunzel wirklich ein Grauen für die Augen, die bei solchen Lichtverhältnissen schnell ermüden. Die 11-Watt-Schwedenschande hat übrigens erst nach ungefähr 5 Minuten ihre volle Helligkeit erreicht. Hier mal ein Foto ohne Blitz nach ca 2 Minuten Leuchtdauer:

Romantisch, nicht wahr? ;)

Da kann man einfach nichts machen. Mitdenken heißt die Devise. Kauft euch lieber ein paar teurere LED-Lampen, die umweltfreundlich sind, wirklich Licht spenden und euren Augen nicht schaden.

Wie heißt es doch so schön „Ich bin zu arm, um billig zu kaufen.“, „Wer billig kauft, kauft zweimal.“ usw.. Man braucht nicht viele Dinge im Leben, aber gute. Also achtet darauf und schaut euch die bioledex-8-Watt-LED-Lampe genau an. Nochmal zur Erinnerung: die leuchtet wirklich so hell wie eine 60-Watt-Lampe, verbraucht aber nur 8 Watt. Das nenne ich wirklich mal eine Energiesparlampe.

Leuchtende Grüße

PS.: Die hier kennt ihr vielleicht schon von meinem tumblr-Account – meine LED-Zyklopenstockhunde von BIOLEDEX. ;D

bioledex PETS ... ein netter Spaß zum Verschenken ;D

Jetzt kommt die Werbung. ;D Bei Desinteresse bitte großflächig umschiffen und weiter unten kommentieren. ;D


Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

More about Theresa aka Robina Hood

Ich blogge seit 2011 auf dieser Seite und bin stets auf der Jagd nach tollen Produkten und Ideen. Gute Produkte kriegen ein GO, schlechte Produkte ein NO. Ich interessiere mich für alles, was das Leben angenehmer und schöner macht: Beauty, Food, Technikgoodies, Fashion und Natur. Folgt mir auch auf Instagram: fraurobinahood

5 Comments
    1. Bravo! Der Bericht deckt sich mit meinen Erfahrungen. LED-Leutmittel sind mittlerweile wirklich richtig gut. Nach einigen Enttäuschungen mit Energiesparlampen (halten bei weitem nicht so lange und leuchten bei weitem nicht so hell, wie versprochen) aber auch mit anderen LED-Leuchtmiteln sattle ich seit einiger Zeit sukzessiv auf Bioledex um. Die Bioledex Beon kommt aufgrund der Maße leider nicht oft für mich in Frage. Daher möchte ich ergänzend zu Deinem Bericht den Blick auf die Bioledex Numo E14 5W warmweiß richten. Damit lassen sich selbst Kerzenglühlampen ersetzen (sie sind zwar etwas größer als Kerzenglühlampen, aber in meinen Lampen ist noch etwas mehr Platz, so dass sie genau passen). Hierfür sind die 400 Lumen ausreichend.
      Die Numo braucht ca. eine halbe Sekunde, bis sie sich einschaltet und hat sofort die volle Lichtleistung.
      Klar ist sie in der Anschaffung teuer, aber bisher ist mir noch keine kaputt gegangen. Es deutet alles darauf hin, dass die Bioledex tatsächlich – wie LED im allgemeinen – langlebig sind. Die Rentabilität in Bezug auf die Einsatzdauer ist also keine Frage. Hinzu kommt (ein Vorteil für die faulen Menschen unter uns, zu denen ich mich zähle), dass ich nicht übermäßig oft und zu den unpassendsten Momenten Leutmittel ersetzen muss. Tatsächlich ist bisher jede Bioledex-bestückte-Lampe wartungsfrei!
      Zur LED-Langlebigkeit im allgemeinen: In meinem Eingangsbereich habe ich dreißig kleine LED. Die leuchten rund-um-die-Uhr seit über 50.000 Stunden. Keine ist bisher ausgefallen.

      1. Hallo Ralf! So kann nur ein Mann schreiben. ;D Wir Frauen (in dem Falle ich) sind da wohl etwas emotionaler. Danke für den ausführlichen Kommentar! :)
        Meine Bioledex hat den Umzug unbeschadet überstanden und ist weiterhin in meiner KARE Schreibtischlampe anzutreffen. Ich überlege mir, noch drei weitere Lampen anzuschaffen, da gewöhnliche Energiesparlampen einfach zu schwach sind, zu lange brauchen, bis sie mit voller Leuchtkraft Licht spenden und außerdem auch ab und an mit einem dumpfen Puff ihren Geist aufgeben.

    1. Was könnte denn emotionaler sein als die von mir beschriebenen bitteren Enttäuschungen, die die abgrundtief niederträchtigen Energiesparlampen mit ihren ach so grünen, vielleicht sogar rosaroten im Nachgang völlig unhaltbaren Versprechungen bei mir ausgelöst haben? ;-).

      Aber zurück zur Sache: Ich bin aber aufgrund Deines Lobes bezüglich der Beon nochmal durch alle Räume und habe eine Stelle gefunden, wo ich fünf davon unterbringen kann. Direkt gekauft. Jetzt habe ich fünf ESLampen auf Lager für andere Lampen, die ich meiner Erfahrung nach aber schnell verbrauche. Ich sag‘ nur: „dumpfer Puff“.

    1. Gibt es mittlerweile für Wiederverkäufer ab 50 Stk für unter 7 Euro. Licht ist o.k. Als ich die ersten Leuchtmittel einbaute verströmten dieselben einen penetranten Gestank, der auch Tage später weithin
      vernehmbar ist und wirklich gftig riecht (strömt aus der Themoplastfassung). Aus Kulanzgründen will
      Bioledex die jetzt zurücknehmen. Trage mich mit dem Gedanken eine ins Labor zu geben.
      Hatte im Frühjahr Erdbeernetze gekauft, ähnlicher Geruch – trotz vom NABU empfohlen – hat sich aber verdünnisiert. Tippe in beiden Fällen auf Weichmacher (weit verbreitet und gesundheitlich ganz übles Zeug auch hormonell wirksam).
      Hab mir gestern für 9.95 eine Led E 27 mit 810 Lumen im Baumarkt gekauft. Absolut geruchsfrei
      noch besseres Licht (Farbe) obwohl noname (ich sag jetzt nicht Baumarkt ist geil)
      Passt auf euch auf, das Gift ist überall (Spielzeug usf.), trotz CE-Zeichen. Im Zeichen des Konsums ist denen alles egal (besonders die Chinesen fallen immer wieder auf – PRC heißt übrigens Peoples Republic of China nachdem made in China negativ behaftet, haben die sich umgetauft) geprüft wird nur Stichprobenhaft.
      Immer auch das Kleingedruckte lesen und wirklich nur das kaufen was ihr braucht und nicht immer das billigste. Made in Germany ist bezahlbar wenn man auf Überflüssiges verzichtet – sonst seid ihr
      irgendwann auch euren Arbeitsplatz los.

      1. Ich habe die BIOLEDEX BEON 8W E27 LED Birne mittlerweile seit über einem Jahr im Dauereinsatz und kann weder einen QUalitätsverlust noch austretenden Geruch feststellen. Den Geruch, den du meinst, kenne ich wohl, aber nicht bei der BOILEDEX-Birne. Oft stinken billige Föhne oder Kabel nach diesem Chemiedunst.
        Die No-Name-Lampe interessiert mich aber auch. Foto der Verpackung und Name des Baumarktes wären nett. ;)
        Mail: info@robina-hood.de
        Danke. :)

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.