Sollte man mit 11 Jahren Youtube-Guru sein wollen?

11. Juli 2011

Hallo Menschenvolk,
gerade eben stieß ich auf eine Youtuberin, die mit ihren zarten 11 Jahren schon Beautyvideos, Outifts of the day, Augenmake-ups, Reviews und ähnliches bei Youtube hochlädt.
Wie steht ihr zu minderjährigen Youtubern?

Hier ist eins ihrer Videos:

 

Ich sehe das Ganze mehr als kritisch. Wer bitte beschäftigt sich bitte mit 11 Jahren freizeitfüllend mit Beautythemen und stellt so was ins Netz? Sie kann nicht einmal richtig Englisch und steckt schon voll im Thema. Ich finde, dass man sich anderen Themen widmen sollte als ausgerechnet solchen Pubertäts- und/oder Erwachsenenthemen.

Ein Kind sollte Kind bleiben und nicht in aller Öffentlichkeit über Schminke reden, zumal der öffentliche Faktor eine großen Faktor einnimmt, den sie vielleicht noch gar nicht einschätzen kann.
Mich würde auch interessieren, was ihre Eltern dazu sagen. Ob sie es überhaupt wissen oder kontrollieren können?

Wie ist eure Meinung? Bin wirklich sehr gespannt!

Beste Grüße
Robina

More about Theresa aka Robina Hood

Ich blogge seit 2011 auf dieser Seite und bin stets auf der Jagd nach tollen Produkten und Ideen. Gute Produkte kriegen ein GO, schlechte Produkte ein NO. Ich interessiere mich für alles, was das Leben angenehmer und schöner macht: Beauty, Food, Technikgoodies, Fashion und Natur. Folgt mir auch auf Instagram: fraurobinahood

7 Comments
    1. Neeee oder? So jung sollte man lieber draußen mit Freunden spielen aber doch keine Beauty Videos drehen. Zu unserer Zeit beklagten sich die Eltern daß wir Kinder zu spät vom Spielen heimkommen, heute beklagen Eltern sich, weil sie die Kids nicht vom Computer wegkriegen.
      Schade um die Entwicklung…
      LG
      Lizzy

      1. Ich finde es erstens nicht schön, dass ein Kind kein Kind ist und zweitens, dass die Datensicherheit absolut nicht gewährleistet ist und ein Jugendschutz auch kaum möglich ist. Zudem verschiebt sich ihr Kindsein einfach ins Nichts, wenn sie sich jetzt schon so intensiv mit Erwachsenenthemen beschäftigt. tja ja : /

        1. Ja genau. Jugendschutz muß großgeschrieben werden. Manche Youtuber schrecken ja vor keiner bösartigen Beleidigung zurück und schreiben gnadenlose Kommentare. Als erwachsene Person hat man es damit schon schwer; wie soll ein Kind solche Angriffen verkraften?

          Ich finde YT sollte eine Altersprüfung einführen…

          1. Ich finde es vor allem unklar, dass die „Kinder“, denn es sind ja nicht einmal Teenager, ungeschützt auf Youtube agieren können. Erwachsenenthemen, kein Passwortschutz, kein Kinder-YouTube. Das wäre eigentlich noch eine Idee. Ein Youtube für Kiddies… überwacht und sicher. Aber am ehesten sind die Eltern schuldig. Die armen Minibeauties… schon voll angefixt und konsumerprobt.

    1. Schade, das Video kann man leider nicht mehr sehen, weil es vom Nutzer entfernt wurde, aber ich find sowas auch schrecklich und gar nicht angebracht ! Habe letztens ein kleines Mädchen auf Youtube entdeckt, natürlich aus den Staaten die auch solche Beautyvideos macht. Glaube die war 6 oder 7 Jahre als, ich such mal eben den Link raus ..

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.