Was ist Melkfett? + Beauty-Geheimtipp

18. Juni 2014

Robina Hood erklärt Melkfett: Was ist eigentlich Melkfett und woraus besteht Melkfett

Hallo, liebe Lesende!
Ich habe mich dazu entschlossen, ab und an für etwas Aufklärung zu sorgen und einige Begriffe zu erklären, die für Verwirrung sorgen. Heute geht es um das Thema Melkfett.
Im Beautybereich kennen wir ja einige Verwendungsmöglichkeiten für die flupschige Pampe.

Mein Favoriten sind hier eindeutig:

1. Entfernen von wasserfester Mascara (nehme allerdings reine Vaseline ohne irgendwelche weiteren Duft- und Pflegewirkstoffe)
2. Bei extrem trockenen Füßen (Melkfett bildet einen wasserundurchlässigen Film auf der Haut und macht die Füße weich. So kann man später auch Hornhaut besser lösen)
3. Beim Sport gegen Wundreiben (Lauft man viele Kilometer, schwitzt und reibt euch die Innenschenkel auf. Dann lieber Vaseline oder Melkfett drauf und die Schenkel gleiten aneinander statt zu reiben)

Anwendungsmöglichkeiten von Melkfett im Bereich Beauty, Körperpflege, Sport und Kosmetik

Robina Hood erklärt Melkfett: Was ist eigentlich Melkfett und woraus besteht Melkfett
Wer wissen möchte, was so alles im Melkfett drin ist, das man in der Drogerie zu kaufen gibt, der klicke bitte: hier (codecheck.info) Da wird super erklärt, was es mit den Inhaltsstoffen auf sich hat und wo die Vor- und Nachteile liegen. Letztendlich muss jeder für sich entscheiden, was und wie viel er davon benutzt. In den meisten Fällen ist Paraffin (ein Erdölprodukt) die Basis für das Melkfett. Es gibt aber auch paraffinfreie Melkfette (siehe Liste codecheck).

Doch wieso heißt es eigentlich Melkfett und wo kommt der Begriff her?

Robina Hood erklärt Melkfett: Was ist eigentlich Melkfett und woraus besteht Melkfett

Melkfett wird nicht beim Melken der Kuh gewonnen! Das ist ein lustiger Irrglaube. ;)

Ursprünglich benutzte man Melkfett, um die Zitzen/Euter von Milchviechern geschmeidig zu halten, da das ständige Melken die Haut der Tiere natürlich arg strapazierte. Man nahm also die Kuh und setzte sie …

Robina Hood erklärt Melkfett: Was ist eigentlich Melkfett und woraus besteht Melkfett… nein, Quatsch. Keine Kuh musste im Melkfett baden. ;)

Robina Hood erklärt Melkfett: Was ist eigentlich Melkfett und woraus besteht MelkfettDie Melkfett-Methode wird in verschiedenen Foren von Milchbauern kontrovers diskutiert. Heute ist das sogenannte Dippen oder Sprühen (Wen es interessiert … so sieht so was aus) gebräuchlicher und viele diskutieren gegen die Verwendung von Melkfett. Dafür gibt es wohl mehrere Gründe: Das Melkfett soll zwar die Euter mit einem Film ummanteln und so weich und geschmeidig halten, gleichzeitig werden aber auch Keime reingerieben oder die Viecher legen sich auf den Stallboden und die schmierige Schicht nimmt den Dreck auf. Ich selbst kann dazu wenig sagen, da ich keine Milchbäuerin bin. Fakt ist, dass es mehrere Varianten der Euter- und Zitzenpflege gibt. Wäre ich Milchbauer, würde ich wahrscheinlich von Haus aus zu einem Spray greifen, das die Haut der Tiere schont und nicht unnötig versiegelt.

Ziegen, Schafe, Kühe und was weiß ich, was noch melkbare Zitzen für den Menschen hat: Hauptsache, es geht ihnen gut.

Robina Hood erklärt Melkfett: Was ist eigentlich Melkfett und woraus besteht Melkfett

Im Bereich Beauty schwöre ich auf Vaseline zur Entfernung von wasserfestem Augen-Make-up. Ich hatte Vaseline schon immer bei meinen Eltern benutzt, ist aber irgendwie in Vergessenheit geraten. Jetzt benutze ich es wieder und lasse es auch abends auf den Wimpern, um sie geschmeidg zu halten.

Benutzt ihr Vaseline oder Melkfett? Wenn ja, wofür und welche Tipps könnt ihr weitergeben?

Hach jaa … so viel Geschmeidigkeit in einem Betrag. Wenn das mal nicht flutscht. ;)
Ich hoffe, niemand wird das Melkfett mehr als Euterabfallprodukt verstehen. ;D

Beste Grüße

Theresa aka Robina Hood

*Illustration: Theresa Kaufmann.
Dürft ihr gern privat verwenden oder teilen.

More about Theresa aka Robina Hood

Ich blogge seit 2011 auf dieser Seite und bin stets auf der Jagd nach tollen Produkten und Ideen. Gute Produkte kriegen ein GO, schlechte Produkte ein NO. Ich interessiere mich für alles, was das Leben angenehmer und schöner macht: Beauty, Food, Technikgoodies, Fashion und Natur. Folgt mir auch auf Instagram: fraurobinahood

3 Comments
    1. Wenn meine Lippen im Winter mal extrem kaputt sind, nehme ich da schon mal Melkfett. Dein Betrag ist einfach göttlich mit diesen Bildern. :D :D

      1. Hallo und danke! Habe ich mit der Maus gezeichnet.:D Freut mich sehr, dass dir das gefällt. :D
        Hast du schon mal Wollwachs für die Nagelhaut probiert? Ist wirklich meine absolute Megagigagenialempfehlung. Da kommt kein Nagelhautöl mit. :D

    1. Früher war mal Wollfett in der Creme, die ich gern genutzt habe. Für die Euterpflege ist es gut, wenn Melkfett eingesetzt wird. So oft wie die Tiere gemolken werden, kann man das gar nicht anders machen.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.